Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Besprechungsraum

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Besprechungsraum   Mo Jan 17 2011, 23:25

Der Besprechungsraum im zweiten Stockwerk ist ein großer, holzgetäfelter Raum mit einem gewaltigen, länglichen Mahagonitisch in der Mitte, an dem bis zu 30 Leute gleichzeitig Platz haben. An den Wänden hängen wunderschöne Gemälde und ein großer Kamin sowie ein Kronleuchter über dem Tisch und die vielen Kerzen auf dem Tisch und kleineren Ablageplätzen geben einen eher altertümlichen und gemütlichen, gleichzeitig jedoch sehr edlen Eindruck.
Hinter den drei Plätzen von Keiji, Shintaro und Hinode, die eher jeweils einem kleinen Thron als einem Stuhl gleichen, befindet sich ein großes Fenster mit einer Tür zu einem Balkon daneben, welche wiederrum von zwei kleineren Fenstern an der anderen Seite flankiert ist. Unter diesen beiden Fenstern befindet sich eine Mini-Bar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mo Jan 17 2011, 23:28

Mudana saß wieder vor der Balkontür und miauzte, als Keiji den Raum betrat. Mudana krtzete etwas an der Tür.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mo Jan 17 2011, 23:46

cf: Keijis Arbeitszimmer
___________________________________________

Mit eiligen Schritten marschierte Keiji durch den Raum um die Balkontür zu öffnen und Mudana hinein zu lassen. Bereits während er sie öffnete, blickte er auf das Tier hinunter und bat sie mit einer Geste hinein.
"Schön dich wieder zu sehen, Mudana-San. Ich hoffe doch, der letzte Auftrag war nicht zu unangenehm."
Mit ein paar Schritten ging Keiji zu der Minibar. Er schenkte sich ein wenig Wein in ein Glas und blickte sich dann zu Mudana um.
"Bevor du anfängst irgend etwas über deine Mission zu sagen, möchte ich noch anmerken, dass die Ergebnisse des letzten Auftrags noch Zeit haben. Es gibt wichtigeres. Vorher wüsste ich jedoch gerne, ob du etwas trinken möchtest, Mudana-San."
Er trat einen Schritt zur Seite um ihr den Blick auf die Minibar frei zu geben. Dabei verneigte er sich kaum merklich und deutete mit einer Hand auf die Getränke, damit sie sich etwas aussuchen konnte.
"Und setz dich ruhig, ich bringe es dir dann.", fügte er noch hinzu, bevor er ihre "Bestellung" abwartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 20:57

Die schlanke schwarze Katze stolzierte in den Raum und sprang auf den Tisch wärend Keiji redete. Als sie auf dme Tisch war verwandelte sie sich zurück in ihre Menshclcihe Form, als Keiji ihr den Rücken zu gedreht hatte.
Nun saß sie auf der Kante des Tsiches mti den Armen leicht nach hinten gestützt und die meine überkruetzt. Sie war barfuß und sah ihren Chef nun grinsend an. "Miau~ Sei gegrüß Boß ... und nein es war ein Kinderspiel" Sie grinste mehr und wusselte sich durch ihre kurzen schwarzen Haare. Dann holte sie etwas aus ihrem Ausschnitt. Es war ein bündel Papier. Das war der Bericht über ihren letzten Auftrag. "Schade hab ich mir die mühe also umsonst gemacht ... miau" Sie war leicht beleidigt und zog eine Schnute, dann legte sie sich auf den Tisch winkelte die Beine an und wippte mit ihenn hin und her, sie war aufgestützt auf ihre ellenbogen und machte ien hohlkreuz mit dme rücken. sie spielte an ihren Ohren.
Als Keiji ihr anbot was zu trinken, sah sie zu ihm. "miau? wenn dann bitte eine schale milch... miau!" meinte sie auf sein angebot und hob die nase arrogant, genauso wie der ton zu vor war.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 21:34

"Nein, umsonst sicher nicht. Es gibt nur im Moment weitaus dringlicheres."
Ohne hinzuschauen langte Keiji in die Minibar und zog eine Schale und Milch hervor. Diese Sachen bewahrte er extra für Mudana in jeder Minibar auf. Das fand auch niemand verdächtig, da alle wussten, dass Mudana eine gute Freundin Keijis war. Es wusste jedoch außer ihr selbst und Keiji niemand, dass sie seine private Spionin war. Und das war auch gut so.
Nachdem Keiji ein wenig Milch in die Schale gegossen hatte nahm er sein Weinglas und ging zu ihr herüber. Er stellte ihr die Schale auf den Tisch und setzte sich dann an seinen Platz am Tisch. Er trank einen Schluck Wein und schaute der jungen Dame dann in die Augen.
Es war perfekt, dass sie hier war, sonst hätte er jemanden schicken müssen, der vielleicht nicht so fähig war wie sie. Und das konnte er sich dieses mal nicht leisten.
"Nun, Mudana-San, ich würde dir gerne deinen nächsten Auftrag erklären. Wenn du möchtest, können wir uns danach noch ein paar lockereren Dingen zuwenden, ansonsten wünsche ich, dass du so schnell wie möglich aufbrichst."
Er trank erneut einen Schluck Wein, stellte dann das Glas ab und beugte sich vor. Er stützte seine Ellenbogen auf den Tisch, legte die Finger ineinander und hob sie vor sein Gesicht, so dass sie seinen Mund verdeckten. Seine Augen nahmen den typischen, eiskalten und berechnenden Ausdruck an und fixierten Mudana.
"Wir haben vorhin eine Meldung bekommen, dass ein Mutant mit einer interessanten Fähigkeit aufgetaucht ist. Er wäre eine wunderbare Ergänzung für die Organisation, oder ein hervorragendes Versuchsobjekt, wenn er sich widersetzen sollte. Ich möchte von dir, Mudana-San, dass du ihn suchst und findest, eine Weile ausspionierst und dann entweder Bericht erstattest, oder aber ihm das Angebot machst, der Organisation beizutreten. Wenn er zustimmt, sag ihm, dass er herkommen soll und vereinbare einen Termin mit ihm, den du mir dann mitteilst. Ich habe im Moment genug Zeit um andere Termine zu verschieben. Wenn er jedoch ablehnt oder nicht zu dem Termin erscheint, werde ich eine kleine Gruppe der Jagdeinheit losschicken, die ihn dann herholt. Noch fragen ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 21:44

Mudana leckte sich üebr dei Lippen als ihr die Schale vorgestellt wurde. Sie neigte dne Kopf und fing an mit der Zunge schlcuk für schluck milchd araus zu schöpfen. Sie hörte Keiji aufmerksam zu und lies ihn nciht aus den Augen. Als er frgate ob ncoh frgaen waren, war ide shcüssel alle. Mudana stellte sich auf alle viere, krabbelte langsam und sinnlcih auf ihn zu bis sich beide Nasenspitzen berührten und grinste. "Nur ein... miau... wo steckt der Typ und woran erenne ich ihn? ... ich hab keinen bock ganz Tokyo oder den ganzen Planeten nach ihm ab zu suchen." sagte sie halb geflüstert halb gehaucht. Man könne meinen sie würde mit Keiji flirten, jedoch war dies ien trugschluss, denn sie spielte ein wenig mir ihm. "Was genau meintest du mit lockeren Dingen?" Sie blieb wo sie war, denn sie mochte es wenn ihr gegenüber ann rot wurde und verunsichert wirkte, was die meisten dann taten.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 22:14

"Verzeih, ich hatte vergessen dir dein Arbeitsmaterial zu geben.", sagte Keiji entschuldigend, während er in den Mantel griff und einige Fotos heraus holte. Er legte sie auf den Tisch vor sich und blickte wieder zu Mudana hoch, die nur einen Augenblick später so nah vor ihm war, dass sich ihre Nasenspitzen berührten. Er hob eine Augenbraue und ein leichtes Schmunzeln ging über seine Lippen.
Er kannte dieses Verhalten nur zu gut. Das hatte sie schon des öfteren an den Tag gelegt. Noch nie hatte es die beabsichtige Wirkung erzielt. Heute sollte es nicht anders sein.
"Nun, damit meine ich einfach nur, dass wir noch über angenehmere Themen sprechen könnten. Immer nur über die Arbeit zu reden kann bisweilen ganz schön ermüdend sein, wie ich finde."
Mit einem Finger schob er die Fotos noch weiter in ihre Richtung.
"Das ist er. Ich weiß nicht, wo er sich genau aufhält, doch zuletzt gesehen wurde er im Stadtzentrum."
Nun lehnte der Yoinokuchi sich locker zurück und ergriff dabei sein Glas. Damit trennte er die Berührung der beiden Nasenspitzen und führte gleichzeitig sein Glas an den Mund, um es auszutrinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 22:24

Als Mudana den Stupser mit dne Fotos bemerkte und das er nicht die gewünschte reaktion zeigte und weiter weg ging, miaute sie kurz. Dann nahm sie schwungvoll die Fotos in die Hand und setzte sich weider mti übergeshclagenen Bainen auf dei Tischkante. "Mit dir kann man auch gar keinen Spaß haben!" sagte sie keck ehe sie auf die Fotos guckte. Erst weiteten sich irhe Augen ein Stück dann wurden sie zu shclitzen udn glitzerten. "Das ist ein butler, aus England..." meinte sie dann frech grinsend und leckte sich üebr die lippen. "und ein gut aussehender noch dazu... aber der iseht harmlos aus... hast du informationen was genau seine mutation ist? weil dann muss ich nicht so vorsichtig sein..." sie konnte die augen kaum von den Bildern abwenden. "Achso und über was möchtest du ncoh mit mir reden?" sie stützte sich weider auf einen Arm und sah ihn frech grinsend an, dabei in eine verführerische Pose gelegt so das ihre schlanke Figur und ihr restlciher Körperbau gut zur geltung kamen. Als es keine reaktion von Keiji gab ging sie weider auf alle viere und krabbelte einmal den tishc hoch udn runter udn legte sich dann mit dem rücken anch unten auf den tisch, die beine aufgestellt. Mit dem Kopf war sie zu Keiji hin gelegt und sah ihn über den verdrehten Kopf an.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 22:39

Als Mudana meinte, mit ihm könne man keinen Spaß haben, grinste Keiji und hob eine Augenbraue.
"Vergib mir, Verehrteste ...", meinte er ein wenig spöttisch, aber nun würde er wohl oder übel einmal den Spieß umdrehen. Er würde ihr zeigen, dass sie sich besser nicht auf ein Gefecht mit ihm einließ, egal worum es dabei ging. Er stand gemächlich auf, verschränkte die Arme hinter dem Rücken und ging langsam den Tisch entlang, bis er neben Mudana stand. Sein Blick war dabei auf ihr Gesicht gerichtet.
Dann schwang er sich vollkommen ohne Vorwarnung neben sie auf den Tisch, wo er neben ihrer Hüfte zum sitzen kam. Dann beugte er sich schnell über sie und schlug eine Hand neben ihrem Kopf auf den Tisch.
"Nur, woher willst du wissen, dass man mit mir keinen Spaß haben kann ?", fragte er sie leise, während er sich langsam immer weiter hinunter beugte, bis sein Gesicht direkt über dem ihren war.
"Glaubst du wirklich, du könntest mich so leicht einschätzen ? Meinst du nicht auch, dass ich durchaus fähig bin, Leute zu täuschen ?", erkundigte er sich bei ihr, wobei er die Worte gerade mal hauchte.
Ihre vorherige Frage, worüber er denn noch Reden wollte, überging er einfach. Er mochte Herausforderungen. Und auch wenn diese junge Dame es nicht wusste, mit ihren Worten hatte sie ihn heraus gefordert.
So blieb er also in dieser Position, eine Hand neben ihrem Kopf auf den Tisch gestützt, auf der anderen Seite neben ihr sitzend und über sie gebeugt. Entkommen konnte sie also nicht so leicht.
Er fragte sich, ob er nun sie verunsicherte, oder ob ihr dieses Spiel vielleicht sogar gefiel ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Jan 18 2011, 22:49

Ohhh die reaktion ahtte Mudana zwra nciht erwarett aber sie kontne sie nicht nur leiden sondern sie gefiel ihr unglaulich gut. Sie fing ncoh frecher und breiter an zu grinsen als er nun so dicht war. Als er vrher verushct ahtte sie zu erschrekcen war e ihm nur leicht gelungen sie hatte ein wenig gezuckt merh aber auhc nciht. Nun schlang sie ihre Arme um seinen hals um ihm noch ein wenig näher zu kommen. sie neigte den kopf leicht shcief und es sah fast so aus als wolle sie ihn küssen, doch kurz bevor sie seine lippen berühren kontne hielt sie inne und flüsterte. "Vielleciht... aber vielleicht auch nicht! miau~" sagte sie und dann versenkte sie die krallen ihrer finger ein wenig in seinem rücken. Oh wie sie es liebte anderne shcmerzen zu zu fügen, vor allem denen die sie besonders mcohte, aber natürlich nur körperlich und nur so das sie nicht von sterben würden. Ihr ginsen wurde dabei breiter und sie blieb aber so dich an seinem gesicht und beobachtete es.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Do Jan 20 2011, 18:47

Ganz kurz zuckten Keijis Augen und sein Mundwinkel, als seine Spionin ihre Krallen in seinen Rücken rammte. Ein Glück, dass er neben seiner normalen Kleidung immernoch seinen Mantel trug, wodurch die Krallen nicht so tief in seinen Rücken drangen, doch schmerzte es ihn trotzdem, auch wenn er schon weitaus schlimmeres abbekommen hatte.
Währenddessen machte er sich in Gedanken die Notiz, dass die Forschungseinheit doch einmal seinen Mantel verbessern sollte. Kugeln fing er zwar ab, spitze oder scharfe Dinge kamen jedoch noch immer ohne allzu große Mühe hindurch, wie er gerade merkte.
Das war allerdings im Moment nebensächlich für ihn. Wichtiger war diese unglaublich interessante und hoch geschätzte Frau, die gerade halb unter ihm lag. Und sie würde nun ihr blaues Wunder erleben, das hatte er unwiderruflich entschieden. Er war schon gespannt, wie sie reagieren würde. Die Frage, ob ihr das folgende Spielchen gefallen würde oder nicht, brannte geradezu in ihm. So wie er sie kannte, würde sie jedoch vermutlich gefallen daran finden, da sie wusste, wie wenig Interesse er an ihren Reizen hatte - genau wie bei jeder anderen Person auf dieser Welt. Demnach hatte sie auch nichts zu befürchten.
Von einer Sekunde auf die andere begannen seine Augen rot zu leuchten. Ein leichtes Schimmern ging von Keiji aus. Mudana hatte das schon erlebt. Sie würde bereits jetzt wissen, was auf sie zu kam.
Mit hohem Druck, den Keiji durch seine Mutation auslöste, wurde Mudana nun auf den Tisch gepresst und geradezu fest genagelt. Indem er einen Teil seiner Kraft auch auf sich selbst anwendete, waren seine körperlichen Fähigkeiten nun so weit gesteigert, dass er ihre Arme ohne Mühe anheben konnte. Er legte ihre Handgelenke zusammen und umschloss sie beide mit nur einer seiner Hände, welche er über ihrem Kopf auf den Tisch legte. So konnte sie ihre Arme nun auf keinen Fall mehr bewegen.
Dann begab er sich vollständig auf den Tisch, bevor er nun ein Bein zu ihrer Seite und das andere zwischen ihren Beinen aufstützte. Durch seine Fähigkeit, die seine Körperkraft stark erhöhen konnte, war sie ihm nun völlig hilflos ausgeliefert.
"Du spielst ein riskantes Spiel, Mudana, ich hoffe du weißt das.", hauchte er ihr zu. Alleine die Tatsache, dass er die Höflichkeitsform am Ende ihres Namens weg ließ, dürfte schon für Grübeln sorgen. Mehr jedoch seine noch freie Hand, die nun langsam an ihrer Seite entlang bis zu ihrem Bein strich.
"Es sei denn, du siehst das nicht als Spiel an, sondern meinst es ernst ...", meinte er noch, während er sein Gesicht weiterhin direkt an ihrem war. So wartete er nun auf einer Erwiderung. Und auf diese war er mehr als nur gespannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Do Jan 20 2011, 21:06

Mudana hatte imernoch ein grinsen im Geischt und sah ihm tief in die Augen. Doch diese leuchteten plötzlich rot auf und nun wusste Mudana das Keiji seine Fähigkeiten einsetzen würde. Wie das konnte sie natürlich ncoh nicht wissen. Dann grinste Keiji und Mudana merkte wie ein druck sie langsam vn ihm weg auf den Tishc drückte. Sie konnte ishc nciht bewegen, und dann nahm er noch ihre Handgelenkte und hielt sie mit einer Hand über ihrem Kopf fest. Nun war sie vollkommen hilflos. "miau~~" mauzte sie leicht ängstlich. doch dei tatsache das sie werlos war das machte ihr ncihts nein sie fnad es toll. Aber sein blick der machte ihr angst. Denn wenn Keiji so belustigt und alles shcaute hatte er nichts gutes vor. Auch wenn sie wusste das er nicht soweit gehen würde wie andere denken würden.
Mudana zappelte ien wenig. "Keiji ich weiss das dir es spass macht mich hier so werlos zu sehen und ich weiss das du nie soweit gehen würdest wie ich es provoziere... also wissen wir beide das das hier eigendlcih sinnloser spaß ist! miau~~~" Mudana grinste weider wärend sie sprach. Er kam imme rnäher. "Sag mal hast du wirklich die zeit für das hier? sah so aus als hättest du besuch... denn im neben zimmer sitzen auch noch zwei... einmal furandere und eine Frau... sie hat eine Hasenmutation wenn ich mich cniht verhört habe miau" meinte sie zu ihm und wartete auf eine reakiton.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Sa Jan 22 2011, 15:19

Als Mudana die ganze Zeit auf ihn einredete, dass es doch sowieso alles ein Spiel war, ließ er sich nicht beirren. Stattdessen streichelte er weiter über ihr Bein.
Als sie jedoch dann etwas von einer von Jadens Kreationen und einer Frau mit einer Hasenmutation erzählte, stoppte er seine Bewegungen urplötzlich.
Man hatte also einen Mutanten zu ihm geschleppt und er hatte noch nichts davon erfahren ? Eigentlich sollte so etwas immer sofort mitgeteilt werden. Da er jedoch noch nicht allzu lange wieder im Anwesen war, würde er es den Bediensteten dieses mal ausnahmsweise verzeihen.
Er wirbelte herum, wodurch sein Mantel hoch geweht wurde und um seine Beine schlug. Eilig ging er auf die Tür zu.
"Danke für diese Information, Mudana-San. Bitte begib dich so schnell wie möglich an deinen Auftrag. Sobald du Ergebnisse bringst, wartet eine größere Entlohnung auf dich. Du weißt, du kannst immer herkommen, wenn du willst. Sollte also noch etwas sein, kannst du dich jederzeit melden. Und entschuldige diesen unangemessenen Abschied, aber aufgrund der momentan laufenden Vorbereitungen für baldige Ereignisse geht die Arbeit gerade vor."
Mit diesen Worten verließ Keiji den Raum und begab sich direkt zu dem Androiden und der jungen Dame.

tbc: Toshihiros Trainingsraum


Keijis Theme

Black Reaper Theme

Sugu ni subete ga watashi ni narimasu - Soon, everything will be mine

"Keiji redet" *Keiji denkt* "Jemand anders redet"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Sa Jan 22 2011, 15:41

Mudana war erschrocken als er aufsprang, gut er entschuldigte sich aber sie setzte sich auf und sah ihm nach. Toll wie sollte sie nun die Tür wieder zu bekommen? Naja sie stand auf und verwandelte sie sich zurück. Dann ging sie auf den Balkon und verschwand.

Tbc. irgendwo in Tokyo
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mo Jan 31 2011, 21:49

cf: Toshihiros Trainingsraum


Nachdem Francis sich aus dem Staub gemacht hatte, führte Keiji seinen hübschen Gast in den Besprechungsraum. Dort angekommen, zog er einen Stuhl für sie zurück und wies mit einer Hand auf den Sitzplatz.
"Bitte setzt euch, Milady.", sagte er leise, jedoch sehr deutlich. Er wartete kurz, ehe er mit der Hand zu der Minibar wies.
"Hättet ihr gerne etwas zu trinken ? Ich habe ein reichhaltiges Angebot an den besten Weinen der Welt, sowie auch einige weitere, darunter auch nicht-alkoholische, Getränke. Nennt mir euren Wunsch und ich werde sehen, was sich tun lässt.", meinte er, bevor er wartete und lauschte.
Innerlich war er ziemlich froh darüber, dass er seine typische Ruhe und sein grundsätzliches Verhalten Frauen gegenüber aufrecht erhalten konnte, obwohl er eigentlich ziemlich aufgewühlt war. Zum ersten mal in seinem Leben musste er sich wirklich Mühe geben, um seine äußere Ruhe aufrecht zu erhalten.
Als er jedoch merkte, dass er in Gedanken abdriftete, wies er sich innerlich selbst zurecht. Sie war zu ihm gekommen und hatte ein Anliegen. Laut Francis wollte sie der Organisation beitreten. Freiwillige gab es nur selten. Die meisten mussten mit Versprechungen gelockt werden, bevor sie zu Rekruten wurden. So gebot es also nicht nur die Höflichkeit, dass er ihr zuhörte. Wer wusste schon, ob sie sich nicht als wertvolle Verbündete entpuppte ?
Das würde sich wohl innerhalb dieses Gesprächs zumindest teilweise enthüllen.


Keijis Theme

Black Reaper Theme

Sugu ni subete ga watashi ni narimasu - Soon, everything will be mine

"Keiji redet" *Keiji denkt* "Jemand anders redet"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mo Jan 31 2011, 22:55

Raven folgte Keiji in den Besprechungsraum. Er wies sie an sich dch zu setzne in dem er ihr einenStuhl zurück zog, worauf sie sich knall rot angelaufen, setzte. Er hatte sie Milady genannt, wieder soetwas was ncoh niemand getan ahtte. Ihr wurde voraufregung ganz schwummerig. Dann frgate er ob sie etwas tirnne wollte und erlärte ihr knapp die Bar. "Karottensaft...bitte!" sagte sie piepsig und sah ihn kurz in die augen, da dies nunmal höflich war. Jedoch führte das nur zu mehr scharm. Sie merkte langsam das kribbeln in ihrem örper aufsteigen, das immer ien vorbote ihrer verwandlung war. "Herr Yoinokuchi.... Francis... sagte ... ich könne.... hier!" sie verwies auf die umgebung. "etwas lernen..." alles kamm stotternd und stockend aus ihr. Doch irgendwie musste sie ja sagen wieso sie da war, zumindest ahtte sie ds gefühl.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mo Jan 31 2011, 23:26

*Karottensaft ?*, schoss es dem Schwarzhaarigen durch den Kopf. So etwas hatte er nicht. Jedoch dürfte es eher ein geringeres Problem sein. Er schnippte mit einem Finger und nur einen Augenblick später stand eine Bedienstete im Türrahmen. Keiji deutete auf sie und fixierte sie mit seinem typischen, kalten Blick.
"Lauf in die Küche und hol einen frischen Karottensaft für die Dame.", befahl er mit einem harten Unterton in der Stimme. Die Bedienstete rannte sofort los. Niemand wagte sich, einen solchen Befehl von Keiji auch nur eine Sekunde zu spät auszuführen.
Dann wandte sich Keiji jedoch wieder zu Raven um. Er setzte sich neben sie auf einen der normalen Stühle, lehnte sich zurück und schlug die Beine übereinander. Seine Augen huschten zu denen von Raven und bauten Blickkontakt auf. Auf ihre Worte hin, zögerte er kurz, bevor er antwortete.
"Nun, es hängt ganz davon ab, was genau Ihr lernen möchtet. Ich denke jedoch, dass ich die nötigen Mittel habe um Euch alles beizubringen, was man einem lebendigen Wesen beibringen kann."
Auf seinem Gesicht zeigte sich ein kurzer Anflug eines Lächelns. Als die Bedienstete in den Raum eilte und den Karottensaft vor Raven auf den Tisch stellte, wurde das Schmunzeln zu einem richtigen Lächeln. Er winkte der Bediensteten zu, die sofort verstand und aus dem Raum eilte. Sie schloss die Tür hinter sich, während Keiji auf den Saft deutete.
"Nur zu, fühlt euch ganz wie zuhause, Miss Rakutan. Trinkt, wann immer Ihr wollt. Und wenn Ihr einen Wunsch habt, so sprecht ihn aus."
Er zögerte kurz, ehe er nun einen Ellenbogen auf den Tisch stützte und seinen Kopf auf die Hand legte, um ihn abzustützen.
"Nun, wie ich bereits sagte, wenn man das, was Ihr lernen wollt, auch wirklich lernen kann, so wird es für mich ein leichtes sein, Euch zu unterweisen. Es versteht sich jedoch ganz von selbst, dass das nicht ganz kostenlos sein wird. Zumindest ein paar kleine Dienste könntet Ihr vielleicht für mich erfüllen, und wenn es nur simple Besorgungen oder so etwas ist. Es wird auf jeden Fall einen Weg geben, der uns beiden zu sagt, denke ich."


Keijis Theme

Black Reaper Theme

Sugu ni subete ga watashi ni narimasu - Soon, everything will be mine

"Keiji redet" *Keiji denkt* "Jemand anders redet"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Di Feb 01 2011, 13:10

Der kalte Unterton den Raven nicht vorenthalten blieb als er zu der Bedienstene sprach, jagdte ihr einen kleinen Schauer über den Rücken. Das Kribbeln in ihrem Körper steigerte sich. Was hatte dieser Man wohl mit ihr vor? Langsam fürchtete sie sich etwas vor ihm auch wenn er ihr einen anderen Eindruck vermitteln wollte. Als er sich neben sie setzte rückte sie ein kleines Stück von ihm weg. Diese Nähe war ihr unangenehm. Bei den nächsten Worten und dem darauf folgenden Lächeln wurde Raven irgendwie nervöser, sie fand das Lächeln bezaubernd aber irgendwie passte es nicht wirklich. Als sie aufgefordert wurde sich wie zu hause zu fühlen und an ihrem Saft nippte, merkte sie das das Kribbeln fast den Höhepunkt erreicht hatte. Als er dann noch sagte das sie nicht ohne 'Bezahlung' lernen dürfe wurde die Nervösität unerträglich. "Besorgungen?" entfuhr es ihr und dann fiel die Mütze zu Boden und sie schrumpfte zu einem weißen Kaninchen zusammen. Das kleine weiße Tier saß nun in einem Haufen aus Kleidern und zuckte mit der Nase hin und her.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mi Feb 09 2011, 13:15

Nun, er wusste ja, das er einschüchternd war ... Aber sowas ?
Er hatte versucht möglichst freundlich und zuvorkommend zu sein, da die junge Frau ja scheinbar ziemlich nervös war. Aber es veränderte wohl nichts. Vor allem als sie dann das Wort "besorgungen" ausstieß, nachdem er zuende gesprochen hatte, klang sie so verängstigt, dass Keiji nicht anders konnte, als eine Augenbraue zu heben. Doch bevor er auch nur dazu ansetzen konnte Raven zu beruhigen, verwandelte diese sich ohne weitere Vorwarnungen in ein kleines, weißes Kaninchen.
Ein paar Sekunden lang, während das Tier im Raum herum schnüffelte, war Keiji wie erstarrt. Die Gedanken rasten geradezu durch sein Hirn, doch ein einzelner blockierte die meisten anderen Gedanken, indem er Keiji davon abhielt, das Chaos zu ordnen und den Durchblick zu erhalten.
Dieser Gedanke war: *Ist das niedlich ...*
Nachdem er sich wieder ein wenig Gefangen hatte, weiteten sich nun seine Augen ein wenig überrascht. Er rutschte von dem Stuhl herunter und kniete sich neben das Kaninchen, welches er nun mit einem leichten Funkeln in den Augen beobachtete.
"Interessante Mutation. Die Verwandlung in ein süßes, kleines Kaninchen, scheinbar bei Nervosität oder bei starken Emotionen. Was genau, muss noch fest gestellt werden."
Langsam hob er eine Hand. Er zog locker seine Handschuh aus und bewegte das Körperteil näher zu Raven heran.
"Keine Angst, ich tue dir nichts. Und ich werde dafür sorgen, dass dir niemand etwas antut. Beruhig dich, ja ?", brachte er mit sanfter Stimme hervor, während er noch immer seine Hand näher an das Tier heran bewegte, um es zu streicheln. Jedes mal wunderte er sich selbst wieder darüber, wie er niedliche Tiere liebte. Seine große Schwäche, von der sonst niemand etwas wusste ...
Und dieses Tier war einfach ZU süß.
_____________________________________________________________

Falls sich jemand wundern sollte, dass in Keijis BW nichts von seiner Schwäche für süße Tiere steht: die sollte mit einem Update nachbeworben werden, aber das Update ist leider noch lange nicht fertig. ^^''
Wollte ich nur mal anmerken, damit niemand denkt ich playe out of character. ^^


Keijis Theme

Black Reaper Theme

Sugu ni subete ga watashi ni narimasu - Soon, everything will be mine

"Keiji redet" *Keiji denkt* "Jemand anders redet"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Besprechungsraum   Mi Feb 16 2011, 11:46

Das kleine weiße Kaninchen schnupperte wild und ängstlich umher wärend sie von der unbedeckten Hand Keijis gestreichelt wurde. //Scheisse scheisse scheisse// dachte sie sich und hoppelte von dem Stuhl herunter und durhc den Raum. //Es riecht hier ganz merkwürdig nach einem anderen Tier// bemerkte sie und hoppelte weiter.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Besprechungsraum   

Nach oben Nach unten
 
Besprechungsraum
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Anwesen der Familie Yoinokuchi-
Gehe zu: