Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Shizuko Sango

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.10.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 20:22

"Du kommst wohl immer gleich zur Sache?" fragte sie und schaute ihn wieder mit ihren Katzen artigen Augen an. Sie rutschte wieder mit ihrem Stuhl näher zu ihm.

"Ich arbeite für eine Person die sich der Chazz Master nennt. Er hatt viel Macht und auch Möglichkeiten unter anderem dadurch das er sich die Dienste anderr Mutanten zu nutze macht. Sein Ziel ist die Vernichtung einer Organisation genannt Hinode! Zufälliger Weise eine Organisation die vor etwas längerer Zeit deine kleine Freundin entführt und gefoltert hat. Es sind wirklich schlimme Menschen." Bei dem letzten Satz legte stand sie auf und stellte sich hinter ihn, lies ihre Arme um seinen hals Baumeln und legte ihren Kopf auf seine Schulltern.

"Sie machen so grausame Dinge und benutzen andere Mutanten für ihre Zwecke und das hatten sie auch mit deiner Freundin Sayuki vor. Ich habe vom Chazz Master gehört das sie schon wieder versuchen werden Sayuki in die Organisation zu holen." sie flüsterte das ain sein ohr um zu vermeiden das es noch andere Anwesende mit bekamen.

"Ich denke das es nicht in deiner Macht liegen wird sie lange davon fern zu halten doch...was wäre wenn es diese Organisation nicht mehr gäbe? Mit deiner Hilfe wäre das vieleicht möglich."


Shizuko spricht
Shizuko denkt
Shizukos Theme Song

4.Account von Katsu Yamanaki
Chars:
Katsu Yamanaki
Carlie Walters
Craig Walters
Jaden Sennou
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 20:35

"Shizuko Sango?", ging es Sayuki durch den Kopf. "Den Namen kenne ich doch irgendwoher...",dachte sie und belauschte beide weiter. Sie wollte also seine Hilfe haben wegen irgend etwas. "Ob das was mit mir zu tun hat?", fragte sie sich und blickte traurig auf den Boden. Sie wollte ihrem neuen Freund keinen Ärger machen, sie wollte ihm keine Umstände machen. Sie lehnte sich an die Wand und lauschte weiter. Scheinbar war Shaolan nicht unbedingt abgeneigt. Sayuki wollte nicht das er sich ihretwegen in Gefahr brachte oder das ihm überhaupt etwas geschah. Er war doch neben Furandere ihr einzigster Freund. Derweil überlegte sie auch woher ihr der Name der Frau so bekannt vorkam. "Sango... Sango das kenne ich doch irgendwoher"
Dann erzählte die fremde weiter und wie Sayuki schon ahnte, scheinbar ging es um sie. Nein die Frau benutzte sie als Druckmittel. Sie ballte ihre Hand zur Faust. Vorsichtig lehnte sie die Stradevagi an die Wand und ging hoch. Da sah sie wie sie doch etwas eng umschlungen zusammenstanden, sie ihm etwas ins Ohr flüsterte, was ihr nichts brachte. Sayukis empfindliche Ohren namen jedes Wort war. "Lassen sie ihn inruhe!", sagte sie bestimmt und stand in der Tür. Sie wusste nun selbst das es tatsächlich Hinode war die sie damals gefoltert hatte. Das es Hinode war die ihr jede Nacht Alpträume bescherte. Und zu dieser Organisation wollte sie wegen Furandere zurück. Es jagte ihr einen kalten Schauer über den Rücken. "Lassen sie Shaolan-kun inruhe und verwenden sie mich nicht als Druckmittel. Es wäre doch taktisch viel schlauer wenn sie mich direkt fragen würden.", meinte sie und funkelte Shizuko finster an. Diese Frau war ihr unsympatisch. Taucht einfach so auf und macht solch zwielichtige Angebote.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 21:01

Shaolan wehrte sich zwar nicht als sie ihm nah kam aber reagierte auch nicht in irgend einer anderen weise.Er würde freundlich bleiben aber bei ihm stieß sie mit dieser masche auf granit,für ihn gab es nur eine,nur eine einzige die ihn auf diese art zu irgendwas bringen konnte und diie hatte das ohne es zu wissen noch nicht einmal nötig.Grade als er ansetze zu antworten stürmte aber schon Sayuki herrein.FEY! keine antwort Na super...nettes missverständniss mit sicherheit,was solls Er war ein wenig froh darüber das sayuki so beschützend reagierte.lächelnd stand er auf und löste sich so sanft aber ohne widerspruch zu dulden von ihr,trat einen schritt von ihr und drehte sich um."Warte nur sayuki-chan ich mach das schon." er blickte shizuko direkt in die augen.Ihm gefielen diese augen irgendwie nicht,für ihn strahlten sie nicht die wärme aus wie die von sayu."ich muss zugeben das angebot klingt verlockend.Zugegeben,ich habe einen groll gegen hinoode für das was sie sayuki angetan haben.aber es ist sayukis entscheidung,meine rolle ist nich die eines rächers,ich unterstütze sie nur soweit ich es kann.und da sie vermutlich zur hinode will werde ich wohl kaum einer organisation helfen die die hinode zerstören will,egal wie sehr ich die hinode verachte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuko Sango

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.10.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 21:12

Shizuko mochte es wenn man sich gegen sie wehrete da sie wusste das niemand ihr entkommen konnte. Sie schaute aus dem augenwinkel heraus auf den Boden.

"Es geht nicht nur um das was sie ihr angetan haben sondern um das was sie ihr noch antuen werden.(Ihr Blick wanderte wieder zu den beiden, eine eiskalte kraft lag darin und strahlte absolute ernsthaftigkeit aus). In sayuki schlummert mehr als man auf dem ersten Blick sieht und glaub mir hinode wird mit allen Mitteln versuchen sie zu bekommen. Vieleicht holen sie sie oder sie versuchen sie mit irgend etwas zu locken. Sie werden Leute schiken die nett sind und auch total vertrauens würdig wirken. Doch wenn Du (zu Sayuki schaut) erstmal dort bist, werden sie dich nicht mehr gehen lassen. (Wieder zu shaolan blikt) Es mag seind as Sayuki sich alleine wehren kann doch was ist wenn sie nicht dagegen ankommt? Was ist wenn sie sie doch bekommen auf welchem wege auch immer? Kannst du mit der Bürde leben?" sie meinte dies tot ernst und irgendwie freute es sie auch das sie solche sachen sagen konnte ohen lügen zu müssen.

"Ich bitte dich nicht mr zu helfen sondern ihr und sei ehrlich wenn sie kommen um sie zu holen wirst du kämpfen und mit der Hilfe des Chazz Masters hast du wesentlich bessere Chancen..."
sie sprang wieder auf den noch immer geöffneten Fenster Simms.

"Was meinst du? Lieg ich so Falsch?"


Shizuko spricht
Shizuko denkt
Shizukos Theme Song

4.Account von Katsu Yamanaki
Chars:
Katsu Yamanaki
Carlie Walters
Craig Walters
Jaden Sennou
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 21:25

Sayuki mochte diese Frau nicht. Sie roch regelrecht nach Zwielichtigkeit und Verrat. Sie musste sich ernsthaft zusammenreißen um nicht anzufangen zu knurren. Sie ging vor zu Shaolan und lehnte sich an ihn. Diese Frau war ihr absolut nicht geheuer und je näher sie Shaolan war umso sicherer fühlte sie sich. "Sie wissen aber viel von mir. Sagen sie woher haben sie die ganzen Information?! Was soll das agnze warum weiß jeder von mir?! Und was schlummert in mir?! Warum wissen alle soviel von mir und ich weiß nicht mal was ich bin?!", fragte sie mit einer Mischung aus Frustration und Neugierde. Es machte sie fast Wahnsinnig das diese ganzen Leute scheinbar so viel über sie und ihre Vergangenheit wussten. Sie selbst jedoch wusste garnichts über sich. Sie wussten auch das ihre Kräfte scheinbar noch nicht alles waren was sie zu bieten hatte. "Shaolan hat sowas garnicht nötig! Sich auf solche Sachen einzulassen! Er vertraut mir und meiner Intuition außerdem habe ich noch nichts fest entschieden! Und selbst wenn was geht sie das eigendlich an?!", wollte sie nun mitlerweile leicht erregt wissen. Diese Frau regte sie auf. Am liebsten würde sie ihr den Kopf abbeißen. Doch stattdessen lehnte sie sich mehr an Shaolan an und nahm auch seine Hand und hielt diese fest, um sich selbst zu beruhigen und nicht auszurasten. Sie wollte nicht so sauer werden das sie sich verwandelte, was wenn sie sehr wütend war durchaus mal vorkam. DIesen Anblick wollte sie Shaolan nicht antun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 21:56

Shaolan fand die situation zwar irgendwie verstöhrend,aber andererseit war sie es wert,immerhin war ihm sayuki so nah...er streichelte mit seinem daumen ihren handrücken"ganz ruhig,ich bin ja bei dir....ich denke du schuldest ihr da wirklich ein paar antworten...Shizuka"er selbst hatte ja schon alles gesagt was er sagen konnte ohne ausspionierte erfahrungen zu erzählen die ja immer mit vorsicht zu genießen waren."es gibt einfach einen grund warum wir sowieso noch mal zur hinode müssen,warum sayu möchte..."er schaute zu ihr hinüber."es geht um eine freundin,soweit ich verstanden habe eine kleine androidin"


Zuletzt von Shaolan am Mi Dez 01 2010, 22:11 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shizuko Sango

avatar

Anzahl der Beiträge : 162
Anmeldedatum : 02.10.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 22:03

Gotch! Shizukos Augen weiteten sich. Nun hatte shaolan etwas angesprchen was den rest des gespräches ziemlich einfach gestalten sollte.

"Oh ihr meint sichelich die kleine Furanchan. ein süßes Ding ich hab si schon total ins Herz geschlossen, allerdings...kann ich nicht für ihre Sicherheit garantieren wenn es zu einem Kampf gegen Hinde kommt. Die arme Furanchan.. was ihr alles Passieren könnte( einen Flunsch zieht und traurig guck) Ich würd es mir nie verzeihen wenn iirgendjemand sie verletzen ooder sogar zerstören würde...Ha! Moment(spielersch ein freudiges gesicht asufsetzt) Es gäbe da eine Möglichkeit. Was wäre wenn ich euch erzähle das Furanchan auch für den Chazz Master Arbeitet...ich meine würdet ihr euch auch gegen sie stellen? Denkt drüber nach!" sie warf Sayuki ein handy zu und verschwand draußen in der Nacht. Ohne weiter aufzu fallen stieg sie in ir AUto und fuhr weg.

tbc.:Shizukos Wohnung


Shizuko spricht
Shizuko denkt
Shizukos Theme Song

4.Account von Katsu Yamanaki
Chars:
Katsu Yamanaki
Carlie Walters
Craig Walters
Jaden Sennou
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Mi Dez 01 2010, 22:20

Als Shaolan auf Furandere und somit den Grund für ihre Gedanken daran nach Hinode zu geh, ansprach schien Shizuko doch schon etwas Antwortenreicher. Scheinbar schine diese Furan-chan zu kennen und auch zu mögen. Sie lies durchblicken das diese wohl auch für den Chazz Master arbeitet aber warum sollte sie dann bei Hinode sein? War sie eine Spionin?. Sayuki war verwirrt und lies sogar beinahe das Handy fallen, welches sie ihr zuwarf. Verwirrt starrte sie das Handy an und sah dann Shizuko nach, welche verschwunden war. Sofort eilte sie zum Fenster. "Hey! Warte du schuldest mir noch Antworten auf meine Fragen!", schrie sie ihr nach, doch sie war schon verschwunden. Sie blickte nochmal verwirrt auf das Handy und sah dann zu Shaolan. "Was hälst du davon?", fragte sie ihn und ging wieder zu ihm. Sie war verwirrt und das frustrierte sie noch mehr. "Was soll ich nur tun?", flüsterte sie und ging noch einen Schritt auf Shaolan zu, lehnte sich an ihn und legte den Kopf auf seine Brust. Er schenkte ihr Halt und Wärme, gab ihr ein sicheres Gefühl. Es war alles etwas zu viel für sie. Sie wusste nun das Hinode jene Organisation war, welche sie so grausam gefoltert hatte. Furandere, für welche sie dort hin wollte war also garnicht wirklich bei ihnen? Oder sagt diese Frau das nur damit sie zu ihnen kamen? Die junge Mutantin wusste weder hin noch her. "Was soll ich nur tun Shaolan-kun?", fragte sie ihn ohne einen Blick hoch zu ihm zu werfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 11:01

Shaolan wäre normalerweise unglaublich glücklich gewesen,Sayuki so nah bei sich zu haben und ein teil dieses gefühls empfand er auch.jedoch war da noch etwas anderes,ein bitterer beigeschmack,weil auch er nicht genau wusste was zu tun war.Konnten sie der frau trauen?Hatte sie gelogen?Wollte sie die beiden nur in eine falle locken?Naja eine falle eher weniger,eine falle muss man nur stellen wenn man unterlegen war.Er legte seine arme um sie und stütze seinen kopf auf ihren."zuerst sollten wir herausfinden ob sie die wahrheit gesagt hat.aber heute wird das wohl nichts mehr....mach dir keine sorgen wir regeln das schon,irgendwie.Vergiss nicht,du bist nicht allein..."Hmm shizuko sango also...mal schauen was wir über sie rausfinden können.Du willst doch nich schon wieder in den archiven...Ach jetzt biste wieder da?!was sollte das werden? Nun ich ähmm.... naja auch egal.ohne zu wissen wer sie ist wäre es töricht ihr einfach zu glauben,nicht nach ihrem auftritt.gibs zu die hat dir gefallenSie sah nicht schlecht aus,das lass ich ihr,aber für mich gibt es nunmal nur eine,die hat mich eigentlich nur genervt....Naja wenn du meinst...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 12:41

Als Shaolan seien Arme um sie legte ging s ihr gleich etwas besser. Sofort erfüllte eine angenehme Wärme ihren Körper. Ob diese wohl mit seiner Fähigkeit in Verbingung stand? Sie wusste es nicht genau, sie wusste nur eins es tat ihr mehr wie nur gut. Es half etwas genauso wie sein gutes zureden. Sie nickte mit dem Kopf, nahm diesen nicht eine Sekunde von seiner Brust, in welcher er sein herz ganz deutlich schlagen hören konnte. "Ich weiß, danke Shaolan-kun. Aber versprich mir bitte dich nicht in Gefahr zu begeben. Ich will nicht das du dich meinetwegen in Gefahr begibst. Ich habe doch nur dich und Furan-chan. Du bist mir wirklich wichtig und ich mag dich sehr.", sprach sie und sah dann mit einem herzerweichendem, zuckersüßen Blick zu ihm. Ihr Gesicht war seinem recht nahe und Sayuki hatte dabie nichtmal irgendwelche Hintergedanken. Sie wollte ihm einfach nur tief in seine schönen, warmen. braunen Augen sehen. Sanft legte sie eine Hand um sein Gesicht. "Bitte Shaolan-kun...versprich es mir.", bat sie schon fast flehend. Es stieg ihr alles über den Kopf und dann war da wieder der Schwindel, welcher vor einer ganzen Weile vergangen war. Ihr Körper schwankte etwas und sie lehnte sich leicht Kraftlos an Shaolans Körper, ihr Stirn war heiß, die Augen leicht trüb und müde. Es war alles etwas zu viel für die junge Mutantin. "Shaolan-kun..kannst du mich bitte ins Bett bringen?", fragte sie mit schwacher, leicht kränklicher Stimme. Sie brauchte dringend etwas Schlaf und Ruhe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 16:01

"Ich verspreche es dir..."Es war ganz einfach eine lüge.Er würde sich in gefa begeben,sollte es jemals notwendig werden,er würde alles für sie riskieren,aber sie hatte heut schon so viel mitgemacht.Die lüge kam ihm ohne ein zögern über die lippen,es war ja damit sie ein besseres gefühl dabei hatte.dann sackte sie auf einmal fast zu sammen,schnell stütze shaolan sie."Ist gut,halt dich fest."Er hob sie wieder hoch,wie er sie heute schonmal getragen hatte.langsam aber sicher gewönhnte er sich daran ihr so nah zu sein und konnte sogar seine gedanken zusammenreißen.so trug er sie in ihr schlafzimmer und legte sie langsam hin."möchtet du noch etwas trinken?oder hast du noch hunger?egal was du möchtest,du musst es nur sagen."Auch wenn diese worte in den ohren andere vielleicht eine andere bedeutung hatten so wollte shaolan ihr einfach einen schönen abend machen,wollte das sie sich wohl fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 16:25

Sofort als sie in Shaolans Armen lag und er sie ins Schlafzimmer trug ging es ihr zwar, minimal aber dennoch etwas besser. Sie schmiegte sich an seinen Warmen Körper und lehnte den Kopf an seiner Brust. "Danke Shaolan-kun.", sprach sie leise. Er legte sie langsam in das Bett und Sayuki kuschelte sich unter die warme Decke. Dennoch begann ihr Körper zu zittern als sie nicht in seinen Armen lag, sie hatte schüttelfrost und ihr war eiskalt, selbst ihr Lippen waren blass und leicht bläulich. "Nein danke... m mir iii ist nur kalt.", sprach sie zitternd. "B..bbitte leg d..d...dich zu mir.", bat sie ihn. "Du bbbist immer so warm." Ihre Eiskalte hand legte sie auf seine, und sofort schien für sie seine Hand zu glühen. Sie war scheinbar krank geworden, zu viele Ereignisse für einen Tag und ihre Psyche. Sayuki war so vieles nicht gewöhnt. "Ich w..w.will nicht allein sssein."
Zitternd lag sie vor ihm im Bett, sie sah wirklich krank aus. SIe hatte Augenringe und ihr Gesicht war wie ihre Stirn ganz heiß und rot.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 16:37

Sei sah wirklich nicht gut aus...shaolan machte sich vorwürfe schließlich war er ja mit schuld."keine angst ich bleibe so lange du willst bei dir,ich lasse dich nie mehr allein"einen moment zögerte er doch dann erfüllte er ihr ihren wunsch und kuschelte sich unter der decke an sie.seine hand legte er auf ihre wange und shaute ihr ins gesicht"ich hoffe ist besser so..."sagte er verlegen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 16:43

Als er sich zu ihr legte spürte sie sofort wieder seine Körperwärme, die die Kälte aus ihrem Körper etwas vertrieb. Sie schmiegte sich eng an ihn, legte ihren Kopf wieder an seine Brust, wenn sie bei ihm war fühlte sie sich einfahc nur sicher und wohl. Die Kälte legt sich und auch ihr Zittern wurde weniger. Sie blickte ihn lächeln und dankbar an. "Vielen ank Shaolan-kun. Es ist schon viel besser.", sprach sie und schmiegte sich eng an ihn, schloss ihre Augen. Sie musste sich ausruhen und schlafen. "Gute Nacht Shaolan-kun.", sagte sie leise und genoss einfach nur seine Nähe und Wärme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 17:02

"gute nacht Sayuki-chan."Shaolan versuchte noch nicht einmal einzuschlafen,er wusste dass das ein hoffnungsloser versuch wäre.Stattdessen betrachtete er Sayuki die ganze nacht hindurch,wie er es sonst auch schon häufiger gemacht. hatte,doch diesmal war es etwas besonderes,diesmal hatte er nicht einen zwielichtigen gedanken.er war einfach froh bei ihr sein zu können.so wartete er auf den morgen,darauf das seine prinzessin aus ihrem schlaf erwachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 17:19

Nachdem Sayuki ihre Augen schloss lauschte sie noch seinem ruhigen herzschlag und genoss seine Wärme. Dann schlief sie friedlich und ruhig ein. Das erste mal hatte sie keine wirklichen Alpträume. Sie shcmiegte sich im Schlaf eng an Shaolan, da von ihm die schöne Wärme ausging. Als sie am nächsten Tag verschlafen ihre Augen aufschlug blickte sie in sein Gesicht. Es ging ihr schon besser, ein verschlafenes Lächeln bildete sich auf ihren Lippen. "Guten Morgen Shaolan-kun.", sagte sie mit noch etwas müder Stimme. Weiterhin kuschelte sie sich an ihn. Er war immernoch schön warm und sie fühlte sich wieder viel besser. Der Schlaf und seine Nähe hatten ihr wirklich gut getan. "Wie hast du geschlafen?", fragte sie mit weicher Stimme und streckte sich dann, wobei ihre Kleider, welche sie die Nacht anbehalten hatte nett verrutschten und sie ihm nette einblicke schenkte ihr Rock war komplett hochgerutscht und zeigte deutlich ihr Hösschen, ihre Pullover war runtergerutscht und offenbarte einen netten Aussschnitt und Blicke direkt in ihr Decollté.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 17:50

Er lächelte."ja...ich hatte einen wundervollen traum"das stimmte so zwar nicht aber irgendwie war alles wirklich wie ein traum...."als er etwas tiefer blickte drehte er schnell den kopf zur seite umnicht hinzuschauen.oh gott...ist das folter oder der himmel?"u...und du?"Eigentlich sollte er aufstehen,aber er konnte sich einfach nicht dazu überzeugen.stattdessen kuschete er sich noch ein wenig an sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 18:45

Sayuki bemerkte noch nicht wirklich das ihre Kleider so verrutscht waren. "Das ist schön.", meinte sie lächeln und sah ihn dann verwirrt an. Sie streckte sich erneut und bemerkte dann erst das ihre Kleider doch sehr verrutscht waren. Ihr Gesicht färbte sich rot und sofort richtete sie sich auf um alles wieder zurecht zu rücken. "aah~ >:< Bitte verzeih Shaolan-kun.", meinte sie verlegen und sah dann zu ihm. Sie wirkte wieder viel gesünder. SIe war zwar von natur aus sehr blass doch ihre Wangen wirkten rosiger. Ebenso wie ihre Lippen und auch ihr Schüttelfrost und das Fieber waren wieder verschwunden. Der Schlaf und Shaolans Nähe haben einen großen Teil zu ihrer Genesung beigetan. Sie sprang regelrecht vom Bett, wobei wieder ihr kurzer Rock nett hochflog. SIe streckte sich erneut, die junge Mutantin fühlte sich wieder super fit. Strahlend blickte sie zu Shaolan. "Mir gehts soo~ gut ich könnt Bäume ausreißen.", sprach so fröhlich und lachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 18:57

Shaolan lachte "kein problem.mich stört das sicherlich nicht"er freute sich sie so fit zu sehen,voller tatendrang wie ihm schien."hmm bäume ausreißen würde zu sehr auffalen,aber wenn du willst können wir in die stadt!"Shaolan hatte sich überlegt wie man das anstellen konnte und ihm war eine geniale idee gekommen wie sie noch nicht mal sayukis ohren verstecken mussten.und nebenbei konnte er sich schon mal wegen dieser shizuko umhören...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 19:42

Sayuki strahlte ihn fröhlich an und als er dann sagte das sie jain die Stadt könntne sah sie ihn verwirrt an. "Was in die Stadt? Aber.. aber wie denn? Es sieht doch sofort jeder das ich ein Mutant bin! Und dann findet man mich sofort", sagte sie. Nein so enfach rausgehen?! Hatte er den Verstadn verloren? Sie dachte die ganze Zeit er wolle sie beschützen warum servierte er sie nun Hinode und der Welt auf einem Silbertablett?! "Ich kann nicht in die Stadt nicht so. Ich müsste vorher Heim und mir dort meine Sonnenbrille und Mütze und den Rest holen damit mich keiner sieht und erkennt.", sprach sie drängend. "Ich kann so nichr raus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 20:22

Shaolan musste breit grinsen"nein,mütze und sonnenbrille sind tabu!"er lachte kurz auf."keine angst,es gibt auch mitten in der stadt einen bereich in dem du völlig ohne aufzufallen herumrennen kannst."Er ging kurz in sein schlafzimmer und holte eines seiner lieblingskleidungsstücke herraus,zusammen mit einer bunt mit animefiguten zugegklebten tasche und einigen kleinigkeiten mit denen er als waschechter otaku durchgehen würde.Zugegebeen irgendwie war er in seinem tiefsten inneren schon einer aber das war nebensächlich.Er wedelte mit den ohren in der hand."schonmal was von cosplay gehört?dabei zieht man sich an wie eine animefigur,und manche haben wie du tiereigenschaften.Und es gibt einen ort hier in der stadt wo man eher auffällt wenn man nicht verkleidet herrumrennt,akibahara."er ließ die ohren sinken."man muss nur wissen wie man es anstellt,dort gibt es genug mutanten die ihre mutation als cosplay ausgeben,daran merkt man das mutanen und normale menschen durchaus neben und miteinander leben können."zugegeben,er hatte leicht reden,seine mutation war nicht so schnell zu erkennen.dennoch:er wollte dass sayuki ein paar tage so normal wie nur irgendwie möglich verbringen konnte.außerdem wollte er sie bei der gelegenheit mit neuer kleidung eindecken,so konnte sie sich ja nirgens blicken lassen."außerdem ist deine verkleidung dort vermutlich nur auffälliger als alles andere"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 20:34

Sayuki wunderte sich über Shaolans Grinsen und darüber das er meinte das Mütze und Sonnebrille Tabu wären. sie wollte schon Veto einlegen da erklärte er ihr alles. Natürlich hatte sie davon gehört. Sie selbst mochtte ANimes und Mangas, kam nur nie dazu sich da weiter mit zu beschäftigen, wie auch. "Das... sowas gibts?!", fragte sie und trat zu ihm um sich die Sachen genau anzusehen. "Das..das ist ja klasse! Und da kann ich ganz locker so hingehen?! Das das ist ja soo toll!", meinte sie und sprang ihn an, fiel ihm glatt um den Hals. Sie war wirklich froh einfach mal so wie sie war an einem Ort auf die Straße gehen zu können. "Na los komm lass uns schnell hingehen! Essen können wir ja unterwegs dann irgendwo.", meinte sie ganz begeistert. Sie wollte sofort los, wollte diese, für sie, Wunderwelt sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Do Dez 02 2010, 20:48

Shaolan freute sich das sie genau reagierte wie er es sich erhofft hatte."schon gut schon gut" lachte er.der plötzliche sinneswandel gefiehl ihm.er packte noch unbemerkt sein portmonee ein,schließlich war akibahara ein teurer bereich...was tat mann nicht alles für die frau die man liebte."aber denk bitte dran:mit dem cospla kannst du dein aussehen erklären,nicht deine sinne,also lass nicht auffallen das du besser hörst oder so"

OW mit sayu:Südbezirk akibahara würd ich sagen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shaolan

avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 25.11.10

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Fr Dez 03 2010, 21:07

Kommend aus:Akibahara

"natürlich darfst du "hatte er auf die frage ob sie im keller spielen durfte geantwortet.aber gleichzeitig hatte er auch gedacht das es zeit wurde zumindest ein paar instrumente nach oben zu holen,das mit dem keller war irgendwie...stöhrend.während sayuki in den keller ging machte er pizza.alles andere wäre bei seiner stimmung einfach überfordernd gewesen.dabei lauschte er ob sayuki anfangen würde zu spielen.Sprich mit ihrdu hast gut reden...tu es einfachist ja gut...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sayuki Oukami

avatar

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 13.10.10
Alter : 26
Ort : Eberswalde

BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   Fr Dez 03 2010, 21:26

"Danke.", kam leise von ihr und sie ging sofort in den Keller. Sofort schnappte se sich wieder die Violiene und legte den Bogen sanft auf die Saiten. Sie musste diesem Schmerz Luft machen. Das konnte sie schon immer am besten mit Musik. Sayuki hatte in ihrem Leben schon viele Arten von Schmerz erfahren doch diese war für sie neu und mit unter der schlimmste den sie jeh verspürt hatte. Denn mit allem anderen hatte sie gelernt umzugehen.
Die Melodie die sie spielte hallte so wie am Vorabend durch die ganze Wohnung. Sayuki legte ihre Gefühle und Emotionen hinein, ihre Trauer, Enttäuschung und den Schmerz den sie empfand. Sie klang traurig, deprimiert aber auch hoffnungsvoll und schön. Sie war verwirrt und wusste nicht was mit ihr selbst los war, das frustrierte sie. "Warum nur?! "Warum fühle ich so?", fragte sie sich und legte die Violiene seufzend zur Seite. Es hatte ihr geholfen zu spielen aber irgendwo hat es sie zum ersten mal auch nicht weitegebracht. Sie war immernoch genau so schlau wie vorher.
Deprimiert setzte sie sich auf eine Kiste, welche dort unten stand und zog die Beine vor die Brust und legte die Arme um diese. Ihr Kopf ruhte auf ihren Kniene. Sie trug immernoch das wunderschöen, dunkelblaue Cosplaykleid. Sie mochte es sehr, denn es erinnerte sie an die schönen Bilder die sie gemacht haben. "Warum nur geht mir das nicht aus dem Kopf? Warum wollte er mich nicht küssen... wäre das..denn so schlimm fü ihn gewesen.", fragte sie sich selbst leise. Irgendwie hatte sie angst davor hoch zu ihm zu gehen, ihn einfach zu fragen. Sie wollte nicht das er mitbekam das sie dies so sehr beschäftigt.


Hier natürlich wieder ein Musikbeispiel ^^ Das Violienenspiel geht ab ca. der hälfte des songs los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes   

Nach oben Nach unten
 
Shaolans Haus am Rand des Wohngebietes
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Wohngebiet-
Gehe zu: