Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Die Vampirmutation

Nach unten 
AutorNachricht
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:05

Die Vampirmutation


Allgemeines

Was sind Vampire?
Vampire sind blutsaugende Wesen, die mit Pflock, Kruzifix und Sonne vertreiben kann, so zumindest der Volksglaube. In Wahrheit sind Vampire jedoch viel mehr und ganz anders als das. Sie sind vom Prinzip her ebenso Mutanten wie viele andere auch, lassen sich jedoch nie ganz deutlich einem Typ von Mutanten zuordnen.
Aber was sind denn Vampire nun wirklich? Diese Frage lässt sich sehr schwer beantworten, da es auch unter Vampiren Unterschiede gibt. Man kann sie in Rassen unterteilen, die alle verschieden Fähigkeiten, Stärken und Schwächen haben und nur weniges ist ihnen allen gemein.
Der erste Punkt, der bei allen gleich ist, ist ihre Scheu vor dem Tageslicht. Im Gegensatz zum Aberglauben ist es jedoch nicht so, dass jeder noch so kleine Sonnenstrahl sie tötet, sondern das sie sich lediglich äußerst ungern in der Sonne sind. Sie halten sich so wenig wie es eben geht in der Sonne auf. Trotzdem ist es ihnen prinzipiell möglich auch im direkten Sonnenlicht zu stehen.
Der zweite Punkt der (fast) allen gemeinsam ist, ist der Blutdurst. Dies ist wohl auch die größte Gefahr, der Freunde eines Vampirs ausgesetzt sind. Ein Vampir brauch im Regelfall etwa 8l Blut am Tag. Das heißt nicht, dass er jeden Tag einen Menschen aussaugen muss. Er kann auch an einem Tag 32l trinken und danach 4 Tage nichts. Dabei muss man jedoch bedenken, dass das die Justiz aufmerksam machen könnte. Auf jeden Fall ist das wohl der größte Nachteil, mit dem ein Vampir leben (oder eben nicht leben) muss. Aus diesem Durst resultieren auch die spitzen Reißzähne, die jeder Vampir besitzt.
Natürlich gibt es Umstände, die auch dafür sorgen, dass ein Vampir mehr Blut trinken muss. Der erste und wohl verständlichste Grund, ist Blutverlust. Wenn ein Vampir selbst Blut verliert, muss er schneller wieder trinken, da ja auch sein eigenes Blut wieder ersetzt werden muss. Die zweite Sache, bei der der Vampir früher trinken muss, ist die Selbstheilung. Diese geht häufig damit einher, dass der Vampir Blut verliert, wodurch er in solchen Fällen meist sofort danach trinken muss. Die letzte Sache, die den Durst verstärkt ist der Einsatz der Fähigkeiten. Dies ist gewissermaßen der Preis, den die Vampire dafür zahlen müssen, dass sie Mächte haben, die andere Menschen nicht besitzen. Dabei gilt je heftiger die Wirkung der Fähigkeit, desto größer der Blutdurst, der darauf folgt. Außerdem sind die Konsequenzen (der Durst) auch vom Alter des Vampirs abhängig. Alte Vampire, die ihre Fähigkeiten bereits gut trainiert haben, können selbst mehrere Fähigkeiten hintereinander einsetzen (auch schon recht starke), ohne das der Blutdurst steigt, während jüngere schon nach dem Einsatz einer einfachen Fähigkeit teilweise wieder trinken müssen.
Wichtig bei diesem Punkt ist, dass die 8l pro Tag eine minimal Menge darstellen um unter Menschen leben zu können. Sollte der Vampir seine Fähigkeiten einsetzen wollen, oder auch bei offenen Wunden sicher gehen wollen, dass er nicht in Versuchung gerät braucht er mehr.
Außerdem resultiert aus dem Blutdurst ein extrem guter Geruchssinn, wenn es darum geht Blut zu riechen. So riechen sie es auch, wenn sie auf dem Dach eines Hauses sind, wenn sich jemand im Keller schneidet.
Der dritte Punkt ist, dass Vampire eine enorme Selbstheilung besitzen. Kleine Schrammen heilen innerhalb weniger Sekunden und größere Fleischwunden auch innerhalb von Stunden, sodass sie scheinbar unverwüstlich sind. Auch Schusswunden heilen innerhalb etwa einer Minute, wobei die Kugel aus dem Körper gedrückt wird.
Natürlich ist es aber trotzdem möglich einen Vampir zu töten. Die einfachste und wohl bekannteste Methode ist ihm den Kopf abzuschlagen. Ein Vampir ohne Kopf haucht sein Unleben auch. Eine weitere Möglichkeit, die vor allem die Katholische Kirche nutzte ist es einen Vampir zu verbrennen, wodurch nur noch Knochen von ihm übrig bleiben (funktioniert auch mit Säure). Auch das beendet sein Unleben. Die letzte Möglichkeit ist ein Schuss ins Herz oder Gehirn. Bei Herz und Gehirn handelt es sich um die einzigen Organe, welche Vampire nicht regenerieren können. Sollten sie dort einen Treffer abbekommen, der tödlich ist, sterben auch sie daran. Ist der Treffer nicht tödlich können sie die Wunden trotzdem solange nicht heilen, wie die Kugeln nicht von Hand entfernt worden ist.
Der letzte und bekannteste Punkt ist wohl ihre Unsterblichkeit. Fast alle Vampirarten können keines natürlichen Todes sterben, was dazu führt, dass es nicht besonders klug ist sich mit Vampiren anzulegen, da diese niemals sterben und zeit für ihre Pläne haben.
Weitere direkte Gemeinsamkeiten haben Vampire nicht. Alles weitere ist Rassen abhängig und unterscheidet sich teilweise sehr von dem, was der Volksglauben über Vampire sagt.
WICHTIG: Jeder Einsatz von Fähigkeiten kostet den Vampir, je nach Stärke und älte des Vampirs variierend, einen Teil seines Blutvorrats. Dies bedeutet, dass zwar Fähigkeiten wie schnelles Laufen lange, aber die Selbstheilung, oder Windgestalt etc. nur sehr begrenzt einzusetezen sind, ohne das der Vampir zwischendurch Blut trinkt.


Vampirrassen

Alles was in diesem Kapitel über die Verhaltensweisen gesagt wird, ist nicht zwingend bindend für jeden Vampir, stellt jedoch die Regel für die jeweilige Rasse dar. Sollte also jemand einen Charakter spielen, der sich anders verhält, muss es Gründe dafür geben. Einfach so ist das nicht, da ihnen dieses Verhalten bereits von frühester (Vampir-)Kindheit an anerzogen wird.

Judaskinder
Die wohl mächtigste, aber auch gefährlichste Vampirrasse. Die Judaskinder schließen sich meistens in größeren Vereinigungen zusammen, die eine Region als ihr eigentum betrachten und dieses gegen andere verteidigen. Andere Vampirrassen verachten die meisten von ihnen und bezeichnen sie als Abschaum. Sie halten sich für die höchste Vampirrasse und betonen immer wieder, dass sie direkte Nachfahren von Judas Iskariot dem 13 Jünger und Verräter Jesu sind, was jedoch wiederlegt ist. Besondere Aussehensmerkmale bei ihnen sind rote Haare. Diese kann man zwar färben, aber sobald man sie abschneidet färben sie sich sofort wieder rot. Judaskinder sind meistens Forscher, die mit ihren Elixieren die verrücktesten Dinge versuchen herzustellen.

Schwächen:

Wie alle Vampire natürlich der Blutdurst, der bei ihnen in der Regel noch größer ist als bei den anderen Rassen, aber auch fließendes Wasser. Sie können niemals sichtbares, fließendes Wasser wie zum Beispiel ein Rinnsal nach einem Regen überqueren oder gar berühren. Es ist dann so, als stünde eine unsichtbare Barriere zwischen ihnen und diesem Ort. Sollten sie doch einmal gezwungen sein fließendes Wasser zu berühren, beispielsweise, weil sie irgendwo sind und das Wasser in Form von Flut zu ihnen kommt, verätzt ihnen dieses Haut, Muskeln etc. bis zum Knochen und verursacht dadurch schwere Wunden wie nach Säure, die deutlich langsamer heilen.
Außerdem können sie keine Türen durchqueren, über denen spitze Gegenstände hängen.

Besondere Fähigkeiten:
Tatsächlich haben die Judaskinder eine besondere Fähigkeit. Sie selbst nennen sie Windleib, obwohl sie wenig mit Wind zu tun hat, andere würden sie wahrscheinlich als Unsichtbarkeit bezeichnen. Beide Aussagen treffen es nicht unbedingt.
Die Auswirkung dieser Fähigkeit ist nämlich eine gänzlich andere. Sie macht den Anwender gewissermaßen körperlos.In dieser Gestalt kann der Anwender schweben fortbewegen, was nochmal deutlich schneller als normal ist.. Dabei ist er gegen sämtliche Projektile oder andere Waffen immun, was nicht gleichbedeutend ist mit er kann durch Wände laufen.
Der Nachteil dieser Technik ist ganz einfach, dass der Vampir in dieser Form wirklich körperlos ist. Sobald er diese Form anwendet, verliert er sämtliche Ausrüstung und Kleidung und ist auch nicht in der Lage irgendetwas anzufassen oder gar anzugreifen. Er ist gewissermaßen ein Zuschauer, der sich bewegen kann. Außerdem "verbraucht" dieses Fähigkeit sehr viel Blut und er ist dadurch natürlich nackt, wenn er die Windgestalt verlässt.
Um diese Gestalt anzuwenden muss ich der Vampir einen Bruchteil einer Sekunde konzentrieren, was bedeutet, dass er es nicht einsetzen kann, wenn er keine Möglichkeit zur Konzentration hat. Ebenso muss man sich für das Verlassen der Windgestalt kurz konzentrieren, um dann in einem Zeitraum von etwas weniger als einer Sekunde wieder körperliche Gestalt anzunehmen.
Desweiteren sind sie schneller, reflexhafter und beweglicher als Menschen, was in Verbindung ihrer bis zu kleiner Finger großen Zähne und der Nägel, die sie sogar noch etwas länger machen können dazu, dass sie extrem gute Kämpfer im Waffenlosen Kampf sind.

Entstehung:
Ein Judaskind kann zum einen auf die gewöhnliche Methode eines tödlichen Biss durch einen anderen Vampir entstehen, andererseits ist es aber auch so, dass jeder der ein Judaskind als Vorfahren hat den Keim in sich trägt und nach seinem Tod zum Vampir werden kann, wenn man ihn nicht verbrennt oder den Kopf abschlägt.

Viesczy
Die Viesczy werden häufig auch als Hexen oder Hexer bezeichnet und stellen die Vampirrasse dar, die wohl am häufigsten im Mittellalter verbrannt wurde. Dies liegt wahrscheinlich an ihrer speziellen Fähigkeit, die weiter unten erklärt wird. Viesczy sind fast ausschließlich Frauen, die recht aggressiv vorgehen. Sie töten nicht wie andere Vampirarten nur wenn sie Blut brauchen, sondern auch wenn sie von jemanden genervt sind. Ihre bevorzugten Opfer sind Männer und mit diesen Vergnügen sie sich auch sehr gerne, bevor sie ihnen das Blut aussaugen

Schwächen:

Die größte zusätzliche Schwäche dieser Vampire sind religiöse Symbole. Diese schrecken sie zurück und sorgen dafür, dass sie diesen Ort nicht betreten können. Dennoch ist es damit nicht möglich einen Viesczy zu töten. Außerdem ist es Dhampiren (Kinder von Vampiren, die jedoch keine besonderen Vorteile oder Stärken besitzen) möglich sie einzufangen. Gegen diese wirken auch die Fähigkeiten der Viesczy nicht.

Fähigkeiten:
Ihre Fähigkeit, die auch für ihre Verbrennung verantwortlich ist, ist die, dass sie Personen, wenn sie sie SEHEN für 1-2 Posts gewisse körperliche Handicaps auferlegen können, die bei Berührung sogar 3-5 Posts halten können.

Entstehung:
Diese Vampire entstehen genauso wie Judaskinder, nur im Falle der Vorfahrenmethode muss der Vorfahr natürlich ein Viesczy sein.

Nex - "Event-Rasse"
Sie sind die wohl abartigsten unter den Vampiren. Durch ihre langen Nadelspitzen Zähne, haben sie zuerfetzte Lippen und sie verströmen einen abscheulichen Geruch. Selbst andere Vampire meiden sie die meisten Zeit und auch die Nex meiden dieses.
Meistens besitzen Nex ein eigenes kleines Dörfchen, dass sie durch ihre speziellen Fähigkeiten erpressen und sich so ein angenehmes Leben auf Kosten dieser Menschen gönnen.

Schwächen:
Ein Nex hat nicht besonders viele Schwächen, aber diese sind dagegen absolut tödlich für ihn. Und zwar handelt es sich bei seiner Schwäche um eine aus dem Tierreich. Schwarze Hunde und Wölfe sind ihre Todfeinde. Sobald sie von einem dieser Tiere angegriffen werden verfallen sie nahezu in eine Starre und sind nicht mehr in der Lage sich zu wehren. Das einzige was ihnen übrig bleibt ist laufen, klettern, verstecken etc.

Fähigkeiten:
Dafür besitzen sie jedoch auch nur eine Fähigkeit, die wohl auch für ihren abstoßenden Geruch verantwortlich ist. Sie können Flächenkrankheiten wie die Pest und ähnliches auslösen, was sie wie bereits gesagt häufig dafür nutzen ganze Dörfer zu erpressen. Dazu müssen sie nur jemanden anhauchen.

Entstehung:
Nex entstehen nur dann, wenn ein Mensch durch eine Krankheit stirbt, die hoch ansteckend ist. Wenn dies bei jemandem der Fall ist, trägt er danach einen Keim in sich, der sich zwar nur sehr selten entwickelt, aber wenn er sich entwickelt dazu führt, dass der Betroffene zum Nex wird.

Murony
Sie sind die Händler unter den Vampiren. Absolute Kredithaie, die hammerharte Geschäftsleute sind und daher häufig ohne das es die Mitarbeiter wissen hohe Posten in Wirtschaftsunternehmen bekleiden. Ansonsten sind sie eher zurückhaltend, da sie keine all zu großartigen Kämpfer sind, aber gefährliche Gegner sind sie trotzdem, denn es heißt ja nicht umsonst: „Eine Bank ist gefährlicher als ein stehendes Heer.“

Schwächen:
Im Gegensatz zu anderen Vampiren ist es möglich sie zu vergiften. So wirken bereits etwas stärkere Betäubungsgifte auf sie absolut tödlich.

Fähigkeiten:
Sie können den Hübschen ihre Schönheit stehlen und in Amuletten speichern, die den Träger bei regelmäßigem tragen tatsächlich hübscher machen. Dieser Prozess dauert seine Zeit, weshalb sie es nur bei schlafenden oder betäubten Opfern anwenden können. Allerdings hat diese Fähigkeit auch noch eine andersartige Ausprägung. So können sie die Lebenskraft aller Wesen die sie Berühren entziehen, mit dieser Fähigkeit jedoch niemanden töten. Wie schnell die Lebenskraft entzogen wird hängt dabei von Stärke des Vampirs und Willenskraft des Opfers ab.

Entstehung:
Die Entstehung eines Murony ist nur durch den Biss eines anderen Murony möglich. Anders kann kein neuer dieser Art entstehen. Allerdings muss der Biss erst tödlich sein und der Mörder muss mindestens die Hälfte des Blutes aussaugen.

Evtl. werden noch weitere folgen.



Wie trage ich die Fähigkeiten eines Vampirs in die Bewerbungsschablone ein?

Allgemeines
Alter:
Der erste Punkt, der für einen Vampir wichtig ist, ist das Alter. Denn logischerweise sind die meisten Vampire schon etwas älter als sie sein sollten und je älter ein Vampir ist, desto mächtiger ist er natürlich auch. Deshalb tragt ihr beim Alter zuerst sein Gesamtalter ein, also wie lange lebt er schon als Mensch und Vampir zusammen und dahinter in Klammern sein Vampiralter. Also von seinem Tod bis zum jetzigen Zeitpunkt. Relevant ist im Endeffekt nur das zweite Alter, da dieses eine etwaige Angabe zu euren Fähigkeiten zulässt.

Zugehörigkeit:
Hier tragt ihr es ein, wenn euer Vampir einem kleinen Vampirzirkel angehört oder ähnliches. Natürlich kann er auch zu anderen Dingen der Menschenwelt gehören, wenn niemand weiß, dass er Vampir ist.

Mutation
Name:
Hier schreibt ihr die Art von Vampir die ihr seid hinein.
Bedeutung: Logischerweise gibt es hier keine Bedeutung, da die Namen der Vampirarten nicht auf Japanisch oder einer anderen existenten Sprache sind.

Typ:
Hier kommt Evolution Typ rein, da Vampire genau dies sind. Sie sind untot und daraus begründen sich ihre Fähigkeitein. Wichtig ist dabei, dass eben jede Vampirrasse andere Nutzungsmöglichkeiten dieser Tatsache hat, daher gehört hinter Evolution Typ noch der Vampirtyp, dem ihr angehört.
Reichweite: Dies müsst ihr je nach Vampirart selbst einschätzen. Ein Judaskind zum Beispiel hat als Reichweite nur sich selbst. Andere kann er höchstens aussaugen. Ein Viesczy dagegen hat für seine Krankheiten Fähigkeit eine höhere Reichweite usw.

Auswirkung:
Dort tragt ihr einfach ein bisschen was über eure Vampirsorte und die Entstehung der Vampirart ein. Entscheidet einfach selbst, was ihr wichtig findet.

Techniken:
Hier kommen die Sachen rein, die ich unter Fähigkeiten aufgelistet habe. Schreibt hier auch ruhig mit hinein, wie gut ihr die Techniken beherrscht. Denkt dabei daran, dass gerade junge Vampire ihre Techniken nicht besonders gut beherrschen und z.B. die Windgestalt der Judaskinder generell erst älteren Vampiren offen steht.

Nachteile:
Hier könnt ihr den Punkt Schwächen und natürlich die allgemeinen Nachteile übernehmen und ähnlich wie bei Fähigkeiten die Intensität der Schwäche mit angeben. Auch hierbei gilt: Je älter der Vampir, desto besser hat er bsp. seinen Blutdurst unter Kontrolle. Beachte: Schwächen wie die mit dem fließend Wasser können nicht weniger werden.

Kontrolle über die Fähigkeit:
Hier tragt ihr ganz normal das Level ein. Bedenkt dabei jedoch, dass ein junger Vampir wenig Kontrolle über seine Fähigkeit hat und vor allem, dass dieses Level im Verhältnis zu der bei Fähigkeiten angegeben Stärke eurer Fähigkeiten passt.
Anwendungsbereich:
Auch hier denkt an die Stärke eures Vampires und entscheidet dann selbst, wie vielfältig er seine Fähigkeiten einsetzen kann. Übertreibt aber bitte auch hier nicht.
Gefahrenfaktor:
Dies müsst ihr ebenfalls nach der Stärke eures Vampirs einschätzen, wie gefährlich er werden kann.
Gesamtstufe:
Diese berechnet ihr ganz normal.

Biografie
Story:
Wichtig ist hier, dass ihr immer, auch wen euer Charakter sich noch nicht wieder daran erinnert, die Lebensgeschichte als Mensch erzählt. Das ist wichtig, da Vampire immer wenn sie etwas von früher bekanntes sehen wieder einen Teil ihres Menschenlebens kennen. Das heißt: Je älter der Vampir, desto mehr weiß er darüber.
Außerdem ist wichtig, dass ihr hier eintragt, was oder wer bei euch der Grund ist, dass ihr Vampir geworden ist, auch wenn das nicht alle Vampire wissen.

Wo Leben Vampire?
Der ursprüngliche Lebensraum der Vampire sind die Balkan Staaten. Hier werden sich wohl auch heute noch mit Abstand die meisten Vampire finden, auch wenn ihre Große Zeit, in der sie alles in dieser Gegend kontrolliert haben vorbei ist.
Außerdem gibt es auch im restlichen Asien noch relativ viele Vampire, die sich jedoch selten begegnen, da Asien im Verhältnis zu ihrer Masse doch sehr groß ist. Dennoch gibt es außer in den Balkan Staaten hier wohl die meisten Vampire. In Europa dagegen leben nur noch ganz vereinzelt Vampire und auf sämtlichen anderen Kontinenten gar nicht.

[Copyright by Raidon]


Zuletzt von Johan Faust am Di Nov 30 2010, 13:34 bearbeitet; insgesamt 21-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:07

ist das mit itoe abgesprochen?
sie ist die urheberin des "vampirismus".
wenn ich dazu eine antwort von ihr bekommen habe, werde ich mir das näher ansehen.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Itoe Orikoro

avatar

Anzahl der Beiträge : 539
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Steefeld, RLP, Dütschland xD

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:10

Er hat ein okay von mir ... Und ich hab bereits schon Dinge mit Itoe geplant *grins* Das wird richtig cool.

Achja, muss die Muta auch angenommen werden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:14

ist ein ziemlich großer und festgelegter fakt, dieser thread. deswegen werde ich es mir persönlich ansehen und dementsprechend annehmen.

aber dir ist klar, dass du das dann auch für itoe aktualisieren musst. Razz

bin heute auf dem b-day von dem vater meiner freundin, deswegen werde ich es frühstens morgen schaffen anzusehen. dann wird dieser thread auseinander genommen Twisted Evil hehe.

hast du schon mit ihm eventuelle änderungen abgeklärt?
oder ist das noch in der fassung, wie er sie dir vorgestellt hat?


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daisuke Satoki

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:16

Also ... 1. Ich werde an Itoe nichts ändern.. Es darf ja auch andere Vampire geben, oder nicht? Heißt ja nicht, dass jedes Experiment gleich war. Kamen zwar Vampys raus, aber mit verschiedenen Fähigkeiten.
2. Diese Fassung hatte er mir auch gezeigt und ich habe da schon was vor, was ich aber auch noch vorher mit dir abkläre und erstmal gut überlege.
3. Wenn nicht änder ich Itoe um und gib ihr so eine geile Fähigkeit xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:22

also kurz gefasst: es ist mit dir abgeklärt und du bist damit einverstanden.
gut gut, dann werde ich es mir morgen genauer ansehen. Wink


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Daisuke Satoki

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 23.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:27

vorsicht: viel lesestoff, aber sehr interessant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 23 2010, 22:29

@johan
achso, noch eines im vorraus, damit unnötiges direkt vermieden wird:
alles was mit diesen vampiren zu tun hat, muss durch eine mutation auf genetischer ebene basieren und auf wissenschaftlicher ebene in einem gewissen raum nachvollziehbar, bzw. logisch sein. Wink


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Mi Nov 24 2010, 13:00

ohhh...jeztt weiß ich was ich komplett vergessen habe^^ Die entstehung der ersten Vampire^^...nun ja dieser Vampirirsmus ist eine Mutation bzw. von mir als solche gedacht. Ausgelöst durch Alchemie (Chemie) wurde in den Menschen etwas geweckt, was bei einigen Vampirarten weiterverbreitet werden kann (siehe dazu Ensteheung bei den Rassen), aber erst nach dem Tod aktiviert wird. Es ist sozusagen eine postmortale Mutation^^...alles klar?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Mi Nov 24 2010, 17:02

Gut gut.
Ich werde mir das jetzt mal als erstes ansehen.
Und ja, ich weiß was postmortal bedeutet: Prozess, oder auch ein Ereigniss, wie zum Beispiel die Beerdigung, was nach dem Tot statfindet. Was allerdings auch wieder fragwürdig ist, aber genaueres werde ich sicherlich in der Bewerbung finden.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Mi Nov 24 2010, 17:48

1. Part - Was sind Vampire?

Ich gehe mal einzeln von oben nach unten durch.

Also als erstes stört mich, dass ich öfters zu lesen bekam "Fähigkeiten". Plural... Jeder Mutant hat allerdings nur eine Mutation, dementsprechend eine Fähigkeit, aus welcher allerdings verschiedene Techniken enstpringen können. Natürlich nur passend im Rahmen der eigentlichen Fähigkeit.

Zitat :
Außerdem resultiert aus dem Blutdurst ein extrem guter Geruchssinn, der dazu führt, dass sie Blut schnell riechen können, andere Dinge ebenfalls gut orten können, Gefühle begrenzt riechen können, aber auch gegen unangenehme Gerüche sehr anfällig sind.
Das mit dem Blut riechen ist in meiner Sicht annehmbar. Wäre auch nur logisch, dass mit den Gefühlen hingegen sehe ich wieder als eine speziellere Fähigkeit, die nicht jeder beherrschen können sollte. Mit dem "orten" sehe ich das selbe Problem.

Zitat :
Der dritte Punkt ist, dass Vampire eine enorme Selbstheilung besitzen. Kleine Schrammen heilen innerhalb weniger Sekunden und größere Fleischwunden auch innerhalb von Stunden, sodass sie scheinbar unverwüstlich sind. Auch Schusswunden heilen innerhalb etwa einer Minute, wobei die Kugel aus dem Körper gedrückt wird.
An dieser Stelle ist es wichtig, dass nur wirklich starke Mutatenten über eine solche Bonusfähigkeit verfügen. Im allgemeinen, fällt mir auf, dass diese Vampire von Grund auf einige besondere Fähigkeiten besitzen, wo man sich im Endeffekt überlegen muss, ob dann noch eine weitere mutative Spezialisierung zu stark wäre.
Daher meine Frage an dieser Stelle: Können die Vampire noch eigene, spezifische Fähigkeiten erlernen, dies zusätzlich neben diesen Basisfähigkeiten, oder ist dies das Grundgerüst, auf welche alle zugreifen können, dafür allerdings auf nichts weiteres?

Zitat :
Natürlich ist es aber trotzdem möglich einen Vampir zu töten. Die einfachste und wohl bekannteste Methode ist ihm den Kopf abzuschlagen. Ein Vampir ohne Kopf haucht sein Unleben auch. Eine weitere Möglichkeit, die vor allem die Katholische Kirche nutzte ist es einen Vampir zu verbrennen, wodurch nur noch Knochen von ihm übrig bleiben. Auch das beendet sein Unleben. Die letzte Möglichkeit ist ein Schuss ins Herz oder Gehirn. Bei Herz und Gehirn handelt es sich um die einzigen Organe, welche Vampire nicht regenerieren können. Sollten sie dort einen Treffer abbekommen, der tödlich ist, sterben auch sie daran. Ist der Treffer nicht tödlich können sie die Wunden trotzdem solange nicht heilen, wie die Kugeln nicht von Hand entfernt worden ist.
Was ist mit Giften, Seuchen, Krankheiten, Säure, Knoblauch, Weihwasser [Obwohl wir in einem Reallife sind und es soetwas eig nicht geben dürfte, bin ich etwas überfragt], Sonnenlicht, Kälte und Strom? Kann man sie damit auch nicht töten?

So, damit es fürs erste nicht zu viel wird, hier die ersten Punkte. Ich glaube wenn wir systematisch durchgehen, erreichen wir unser Ziel effektiver.
Ziel: Das dieser Guide angenommen werden kann und auch angenommen wird.

Bisheriges Fazit:
Allgemein finde ich deine Idee sehr interessant, gut dargestellt und detailiert ausgeführt. Dafür ein Lob von mir, sowas sehe ich hier leider selten. Wink
Man kann sicher was daraus machen, denn dieser Guide ist sehr ausbaufähig, und ich hoffe, dass wir nicht all zu viel ändern werden müssen.
Bin mal gespannt wie es weiter geht, doch bitte ich dich als erstes zu den genannten Punkten Stellung zu nehmen. Razz


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Mi Nov 24 2010, 19:09

Es ist ja zumindest schon mal gut, dass es dir vom Prinzip her gefällt und ehrlich gesagt ich hab sowieso damit gerechnet, dass ich noch was ändern muss^^
Im Endeffekt sind es Techniken...ich fand das Wort nur so langweilig^^

1. Sie können nur noch Blut so gut riechen. Für alles andere haben sie den normalen Geruchssinn.

2.1 Die Selbstheilung ist ehrlich gesagt irgendwie fester Bestandteil von Vampiren und auch eine der fähigkeiten, die den Durst nochmal enorm verstärkt, da sie sehr aufwendig ist und onehin viel Blut verbraucht.

2.2 Weitere Mutationsspezialisierungen bedeuten ja nicht nur Vorteile, sondern auch etliche spezifische Nachteile. Und ja im Prinzip ist es das Grundgerüst, es gibt jedcoh einzelne Arten, die einen oder mehrere dieser Punkte nicht besitzen.

3.Gifte, Seuchen und Krankheiten sind nicht tödlich, wenn es nicht bei der Spezialisierung erwähnt ist.
Säure hab ich eingefügt...ist eine Methode hatte ich vergessen zu erwähnen.
Knoblauch nur bei einer Vampirart, ansonsten unwirksam.
Weihwasser gibt es als Schwäche nicht, die Judaskinder haben aber fließendes Wasser als Schwäche.
Sonnenlich ist sogar ganz oben im Text erwähnt, dass dies für sie nicht direkt, aber nach kurzer Zeit tödlich ist.
Kälte ist nicht tödlich, da Vampire im Prinzip Tod sind und daher kalt. Körperwärme haben sie nur durch Blut, aber die ist für sie nicht nötig.
Strom ist nur tödlich, weil es das Herz zum Stillstand bringt...da dieses bei Vampiren aber über eine art "unheilige Kraft"(das was die Chemie ausgelöst hat) angetrieben wird, kann Strom höchstens zu Muskelzuckungen etc. führen, aber nciht zum Tod.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Sa Nov 27 2010, 13:15

Ok da bin ich. Hatte noch ein paar wisenschaftliche fragen.
1.) Wenn sie verbrennen sterben sie haste gesagt Aber du meinst strom könnte sie nicht killen allerdings kann der ebenfallls stark genug sein jemanden zu rösten oder das Herz und das gehirn zu zertsören und du meinst das die sich nett regenerieren können.
2.) Sind sie untot? Wenn ja dan sind sie auf ner ganz andren Ebene als normale Mutanten und da wäre die Frage was passiert wenn zum Beispiel Toshi die Fähigkeiten annuliert?

Den rest lese ich noch aber beantworte erstmal diese Fragen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Sa Nov 27 2010, 13:23

1. Wenn er durch den Strom verbrennt, ist es ja das Feuer, dass ihn umbringt, nicht der Strom an sich. So können sie also sterben^^

2. klären wir ja gerade^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Itoe Orikoro

avatar

Anzahl der Beiträge : 539
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Steefeld, RLP, Dütschland xD

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 30 2010, 10:29

Okay .. Also, ich find das eigentlich gut gemacht. Was soll ich noch dazu sagen ... Achja .. Aber meinst du das ist nich bissal blöd, wenn die durch Sonnenstrahlung sterben? Ich meine, ist ja dann doof zu spielen das ganze.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Itoe Orikoro

avatar

Anzahl der Beiträge : 539
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Steefeld, RLP, Dütschland xD

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 30 2010, 11:07

Okay. Hier, ich schenke dir was!

Angenommen

Cooles Geschenk, gell? xD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 30 2010, 11:12

jop^^ Dankeschön^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kazumai Gakuon

avatar

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 29.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 30 2010, 13:46

Sooo~

Haben ja zusammen nochmal alles abgeklärt. Ich gucke mir das jetzt noch mal als gesamtes Werk an und entscheide dann. Wink

Joa, also ich finde jetzt nix mehr.

Ich war auch mal so frei es äußerlich zu formatieren. Wink
Also dann:



"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Johan Faust



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 21.11.10

BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   Di Nov 30 2010, 16:45

Dankeschön...dann werd ich mich mal an meinen charakter machen^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Vampirmutation   

Nach oben Nach unten
 
Die Vampirmutation
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: Archiv :: Aufräumarchiv für den OutRPG-Bereich-
Gehe zu: