Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Geisha Haus

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Chumonsaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.11.10

BeitragThema: Re: Geisha Haus   So Dez 05 2010, 17:50

Chumonsaki wandte sich abermals Javier zu.
"Wir beide haben diese Welt gesehen, wir beide kennen diese Welt von jeder ihrer Seiten und können sie annährend verstehen. Wir beiden haben Leid, Hass, Trauer, Wut, Liebe, Freundschaft und Herzensnähe gesehen und selber gespürt. Doch seit dem Auftritt von Hinode, seit dem sie in der Öffentlichkeit aktiv sind, scheint diese Welt immer mehr aus dem Gleichgewicht zu geraten, diese Emotionen immer mehr zu schwanken und die Herzen der Menschen sich zu verändern. Wir, die denen solche Waffen, wie ein hoher Intelekt und eine große Kampfkraft verliehen wurden, sollten dies doch erkennen? Wir sind auserkoren, die Welt zu bewahren und ein Gleichgewicht zu erhalten." erklärte Chumonsaki ihren Standpunkt. Sie war sich im Herzem sicher, dass sie zumindesn anährend die Welt mit einem großen Krieg rinigen können und zumindest eine Form der Ordnung herstellen könne. Sie würde zumindest alles dafür geben, mit ihrer Kraft und ihren Herzem diese Welt zu dem zu machen, was sie für alle sein sollte.
Chumonsaki war auf einmal in einer Staubwolke verschwunden und mit ein paar Katzenartigen Bewegungen stand sie vor Javier und sah ihm in die Augen. "Wenn du mir sagen kannst, wie wir dieser Welt helfen können, ohne sie sebst zu gefärden dann sprich, ich werde dir zu hören!" kam es von ihr sehr entschlossen und selbstsicher. Zwar hatte sie ein riesiges Ego, jedoch war es auch ihr unlieb unschuldige sterben zu lassen. Sie setzte sich auf einen so eben von ihr aus Erde geformnten Stuhl und erschuf auch für Javier einen.
"Setz dich bitte..." bot sie höflich an und deutete auf den Stuhl hinter ihm...


"Chumonsaki spricht"
"Chumosaki denkt"
"Double spricht"
"Yakuza spricht"
"Geisha spricht"
"Anderer spricht"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 27
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Geisha Haus   So Dez 05 2010, 18:21

Ein Lächeln zeigte sich auf Javiers Lippen, als er die Worte von Chumonsaki war. Er muss sich berichtigen - Sie war nicht nur eine bemittleidenswerte Frau, sie war es zu Recht, denn schon viele Dinge die junge Dame in ihrem bisher kurzem Leben erfahren. Dinge die nicht nur schön waren, Dinge die aus ihr eine blinde Person formten.
Als sich Chumonsaki auf den erdenen stuhl setzte und Javier aufforderte sich zu setzen um alles weitere zu bereden, ging er stattdessen weiter auf sie zu, bis er direkt neben der sitzenden Frau stand. Er strich ihr zärtlich durch die Haare.
"Du hast dich also anders entschieden. Ich bin froh und glücklich zugleich, Chumonsaki.", gestand Javier und und ging dann in die Hocke. Anschließend flüsterte er in ihr Ohr:
"Triff mich in meiner Villa. Dann können wir in Ruhe reden. Ich werde dir helfen, wenn du versprichst mir blind zu vertrauen, egal was kommt..."
Javier stand wieder auf und kehrte Chumonsaki den Rücken. Er ging mit langsamen Schritten in Richtung eines von Bäumen gewurfenen Schatten. Nebenbei zündete er sich eine Zigarette an und hauchte, währendessen er seine Hand hob um "Ciao" zu sagen, den Rauch wieder aus.
"Bis dann."

TBC: Villa [Wird noch erstellt und dann editet]


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chumonsaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 14.11.10

BeitragThema: Re: Geisha Haus   So Dez 05 2010, 19:22

Chumonsaki lächelte innerlich. Javier war ihr in dieser Position wohl gesinnt. Er strich ihr durchs Haar. Diese Geste wahr ihr in gewisser For unlieb, aber es war eine Geste der Nähe, des Vertrauens, aber auch des Gefühls überlegen zu sein. Villeicht will Javier auch etwas von ihr... Chumonsaki kann sich darüber ein anderes Mal Gedanken machen, zudem hat sie noch zu wenige Informationen, um dies festzustellen.
Als Javier ihr ins Ohr flüsterte, nickte sie bloß leicht und antwortete. "Gerne..."
Sie wahr in diesem Punkt sehr selbstbewusst, wenn sie von einem Gentleman eingeladen wird, sollte sie schon annehmen. Zudem wäre es die perfekte Gelegenheit, um ein wenig mehr über dieses Mysterium zu erfahren. Sie stand auf und sah ihm einen kurzem Moment hinterher.

"Man sieht sich..." verabschiedete sie sich und sprang elegant von Dach herunter und löste die Stühle auf. Sie hockte sich bei der Landung sofort auf den Boden und zückte einen Kugelschreiber. Sie hielt ihn sich an die Unterlippe und begann zu Überlegen.
" Der Chazz Master hat blonde Haare und eine weibliche Figur... Sie scheint in Verbindung zu Crimson-san zu stehen... Crimson-san ist soweit ich weiß ein ehemaliges Mitglied der Hikaru Hashi, momentan scheint er jedoch alleine zu stehen... Er könnte mit dem CHazz Master zusammen arbeiten und demnach könnte Shizuko ihn kennen... Sie könnte mir eventuelle einige Informationen geben... ging es Chumonsaki durch den Kopf. Sie stand auf und ging dann ins Geisha Haus. Ihr double sprach sie an.
"Wie werden sie nun vorgehen Chumonsaki-sama?"
Chumonsaki verweilte ruhig, die Maske wieder aufgesetzt, so dass er sie nicht erkennen könnte und zerbrach den Kugelschreiber.
"Wie werden Javier Crimson einen Besuch abstatten!" antwortete sie entschlossen, als der Stift zerbrochen zu Boden fiel...
Sie ging zum Ausgang, zog sich die Schuhe an und den mantel über und ging schnell und selbstsicher durch die Tür sie stieg in einen Wagen ein und gab den Befehl. "Zum Anwesen... von Javier Crimson!", als schond er Wagen mit 2 weiteren Wagen los fuhr...

tbc : Villa von Javier Crimson


"Chumonsaki spricht"
"Chumosaki denkt"
"Double spricht"
"Yakuza spricht"
"Geisha spricht"
"Anderer spricht"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Geisha Haus   

Nach oben Nach unten
 
Geisha Haus
Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte
» Ein kleines verlassenes Haus in Alabasta

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Tokio - Südbezirk-
Gehe zu: