Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Keijis Arbeitszimmer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Bijin Komachi

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 11.08.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Dez 06 2010, 07:27

Hinode war sehr freundlich.Bijin musste sofort wieder lächeln."Oh danke und ja man merkt es deutlich.er hat bestimmt so viel zutun,dass er seine Zeit nicht noch damit verschwenden kann sich an die Namen von den Mitgliedern zu erinnern." //Ich muss mich entschuldigen...// "Oh ähm ähm...", Bijin überlegte,"Ach ich brauche nichts danke." //Wie nett sie ist.// "Ja ich hab ziemlich viel um die Ohren.Ich habe ein Angebot für eine Talkshow bekommen.Soll ich annehmen?" Bald kam craig auch schon wieder nach draußen.Bijin wollte gerade lächelnd:"Na wie wars?" fragen da verabschiedete er sich auch schon."Ähm...ja bis bald!", rief Bijin hinterher und ließ seufzend den Kopf hängen."Hach ich brauch auch mal wieder einen Auftrag.Das wollte ich auch mit Keiji besprechen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hinode



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Dez 06 2010, 13:38

Als Bijin Hinode erklärte das sie zu einer Show eingeladen wurde lächelte Hinode sie an.
"Nimm doch an du hast hier momentan nicht viel zu tun und kannst ruihg dein Star leben geniesen"
mit einem lächeln sah sie noch Bijin an bis Craig rausstürmte und Hinode rein wies.
"Ihr konntet die sache wohl schnell klären" noch eher Craig geantwortet hat war er schon draussen.
Hinode blickte erneut zu Bijin bis sie dann zum Eingang des Arbeitszimmer's sah.
"Ich muss dann mal los. Unser Tee mit Ice creme verschieben wir dann eben auf ein ander mal okay?" zwar mochte Hinode es nicht Gäste einfach so stehen zu lassen aber sie wollte jetz selber auch zu Shintaro gehen.
Sie schritt an Bijin vorbei und trat im Zimmer ein um dann die Türe hinter sich zu schlissen.
"Shintaro-kun Craig sah wirklich fröhlich aus.. hast du ihm versprochen ihn am Leben zu lassen?" das sollte eher als scherz gemeint sein bis Hinode sich auf ein Stuhl setze. "Am liebsten würde ich ja wissen wo mein Bruder ist aber wen er wegging ohne etwas zu sagen dann wird es wohl Ferien heissen.. naja ich hoffe er bringt mir dann irgendetwas mit" Hinode's lächeln verschwand noch immer nicht bis sie ein Dokument eines Jungen Mädchen sah.
"Hatsune ....Scheint nett zu sein.. Eine neue Testperson?" fragte Hinode und sah Shintaro mit einem lieben Blick an.
Sie las sie Dokumente von Hatsune durch und verstand dann selber um was es ging.
Klar wusste Hinode selbst auch von Itehana doch sie gesehen hatte sie noch nie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shintaro Kenshiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 07.10.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Dez 06 2010, 23:54

Es dauerte nicht lang bis Craig endlich verschwunden war und Hinode in das Arbeitszimmer trat. Als Shintaro die Schritte der Schuhe Hinodes hörte und sie die Tür schloss drehte er sich mit dem Stuhl wieder um und verschrenkte seine Füße wieder auf den Schreibtisch von Keiji.
Allerdings war etwas anders. Oh mein Gott! Wird der Mond abstürzen? Wird demnächst eine Massenvernichtungsbombe in Tokio gezündet? Hat Shintaro schon wieder einen Massenmordauftrag zu erfüllen? - Er lächelte! Verdammt... Ich habe Angst.
Und nicht nur dass, als Hinode ihn fragte, ob Craig so fröhlich aussah weil er ihn am Leben ließ, musste er lachen. Es war ein... seltsames Lachen. Sein Lachen war so... warm und ehrlich. Als säße hier nicht der eiskalte Killer den wir kannten, sondern ein aufrechter, gutmütiger Mensch.
"Ehrlich gesagt möchte ich nicht mir dir über die Geschäfte der Organisation reden. Es ist so schon stressig genug, da sollte es wenigstens eine Person geben wo ich ein wenig abschalten kann, findest du nicht?" - Shintaro sprach ruhig und seine Stimme verlor seinen Gänsehautfaktor.
"Wie geht es dir, Hinode? Was hast du die letzten Tage so gemacht? - Immerhin haben wir uns seit 4 Tagen nicht gesehen." - Shintaro befragte Hinode ein wenig um wahrscheinlich auf andere Gedanken zu kommen.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bijin Komachi

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 11.08.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Di Dez 07 2010, 07:29

Bijin schaute hinode nach und tippte mit dem Fuß auf dem Boden herum."Ich muss mich echt entschuldigen..." Bijin setzte sich hin und dachte nach.Bei dem Gedanken an ihren kleinen Bruder wurde sie ganz melankolisch.Sie holte ihr Handy heraus und spielte traurige Musik zu der sie auch sang.Das war eines der wenigen Lieder die sie richtig singen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hinode



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 05.10.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Di Dez 07 2010, 14:10

Hinode nickte und fügte dann bei "Du hast recht über Arbeit reden wir schon oft genug"
Sie lächelte noch immer mit ihrem typischen und erlichen lächeln der ihr nur selten verging.
"In diesen Tagen war ich damit beschäftigt meinen Entspannung's Raum zu gestalten.. war eine wirkliche Arbeit muss ich sagen" Sie nahm sich kurz ein Glas Wasser und sah dann wieder zu Shintaro.
"Ich muss wieder mal raus an die frische Luft ich bin seit Tagen nurnoch im Anwesen..Nicht das mich das stören würde den das Anwesen ist gross aber trotzdem würde mir mal ein Gebiet wechsel gut tun"
Hinode bemerkte Shintaro's lächeln doch sie kannte den ja auch. Sie wusste das Shintaro ihr und Keiji gegenüber nie kalt oder kaltherzig sein konnte. Genauso war Hinode. Den anderen gegenüber steht's höfflich auch wen sie jemand vllt nicht mochte aber mit Shintaro und ihren Bruder immer erlich und fröhlich.
Kurzzeitig erinnerte sich Hinode zurück an den Zeitpunkt andem sie das erste mal Shintaro sah.
Diesen Augenblick würde sie wohl nicht so schnell wiedr vergessen.
Schnell blickte Hinode auf die Uhr und dachte dann kurz nach.
"Was denkst du Shintaro-kun hast du Heute vielleicht Zeit um mit mir etws zu unternehmen? Ich muss so einiges nachholen was ich in den letzen Tagen nicht getan habe und auch mal wie gesagt an die frische luf gehen.. oder bist du vielleicht müde und wilst schlafen?"
Interessiert auf Shintaro's antwort liess sie sich leicht in den Stuhl sinken und wartete ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shintaro Kenshiki

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 07.10.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Do Dez 09 2010, 13:43

Shintaro hörte Hinode aufmerksam zu, während sie über ihre letzten Tage berichtete.
"Klingt nach harter Arbeit, dieser Entspannungsraum." antwortete Shintaro. Er wusste nicht wirklich was er dazu sagen sollte, also versuchte er um nichts falsches zu nennen, lieber wenig zu erzählen.
Dann plötzlich fragte Hinode ob er vieleicht heute Zeit hätte, damit sie etwas zusammen unternehmen können. Dich noch bevor er antworten konnte wurde Shintaro angerufen.
Schnell ging er an das Handy, verleierte allerdings vorher seine Augen um seine Genervtheit auszudrücken.
"Jaa? ... Heute? Wann genau? ... Gut, ich kümmere mich drum. ..." - Wer das wohl war?
Dann wittmete sich Shintaro wieder Hinode.
"Mh, ich würde gerne mit dir was unternehmen, aber solange Keiji weg ist, habe ich einfach zu viel zu tun. Sobald er wieder hier ist, verspreche ich dir, dass wir was zusammen machen, okay? Sei mit bitte nicht böse. Aber du kannst ja eine deiner Freundinnen fragen ob sie mit dir nach draußen gehen - Wird Zeit dass du mal wieder an die frische Luft kommst.", erzählte Shintaro Hinode. Er klang etwas beleidigt, da er wirklich gerne etwas mit ihr unternommen hätte. Aber es gibt wirklich eine Menge zu tun und noch mehr vorzubereiten.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bijin Komachi

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 11.08.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Fr Dez 10 2010, 23:25

Bijin langweilte sich. Sie sschaute in der Gegend herum, richtete ihre Haare und seufzte.//Was besprechen die denn da? Langsam werd ich ungeduldig die sollen mal fertig werden bitte!!!// "Wenn es doch nur eine sinnvolle Beschäftigung gäbe...was Craig jetzt wohl macht?Ich hätte ihn nach seiner Handynummer fragen sollen dann könnten wir jetzt simsen." Die Frau stellte sich hin und überlegte."Hm...eigentlich könnte ich ja für den Catwalk üben. Mich sieht hier ja keiner." Sie lief bis ans Ende des Ganges, legte eine Hand auf die Hüfte und machte eine sexy Pose.Sie schloss die Augen "Stell dir vor:Du bist in einem wunderschönen Outfit und tausende Leute schauen dich an! Nur dich!" Das Model riss die Augen auf und lief los. Sie tat so als hätte sie eine Handtasche in der Hand. Vor der tür des arbeitszimmers blieb sie stehen, warf ihr Haar nach hinten und poste nochmal. Bijin drehte sich um und lief zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Craig Walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.10.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Fr Dez 17 2010, 14:02

Mit einem Rumms flog die große Tür zum Anwesen auf. Craig , der die bewustlose Hatsune auf seinem Rücken trug trat durch die dunklen Gänge bis er wieder zum Arbeitszimmer von keiji kam. keiji soll wohl ziemlich beschäftigt sein weshalb Shintaro die ganze arbeit übernommen hatte. naja ihm wars egal solange er das bekamm was er verdiente...seine Rache an Itehana. Er ging zum Arbeitszimmer und klopfte an. Bijin schien die einzieg zu sein die hier draußen noch war.

"Komachi-san, ihr seid noch hier? Ich dachte ihr hattet etwas dringendes zu besprechen?"


3. Acount von Shizuko Sango
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
[NPC] Fraction



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 15.12.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Fr Dez 17 2010, 14:12

(Sooo und damit nicht auch noch der nächste Stau entsteht mach ich auch gleich mal Hinode.)

In:

Hinode lies den Kopf etwas hängen als Shintaro ihr absagte. Sie hatte sich schon so darauf gefreut etwas zu unternehmen. Naja man konnte nicht alles haben und er hatte recht sie musste mal wieder raus und etwas unternehmen.

"Ich glaub ich werd mal etwas spazieren fahren. Vieleicht vergeht mir dan die langeweile. Aber versprich mir das du dich nicht überarbeitest. Ja?" sagte sie heiter und zwinkerte ihm zu. Sie ging zur Tür des Arbeitszimmers als sie es klopfen hörte. Sie öffnete und sah rauf zu Craig. Was für ein dummer Fatzke aber wenigstens erledigte er seinen Job gut.

"Komm rein Craig ich bin gerade fertig. Also bis dan Shintaro!"

tbc.:Irgendwo hin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Do Dez 23 2010, 23:47

Ein Windhauch ging durch das Arbeitszimmer, als das Fenster sich plötzlich wie von Geisterhand öffnete. Nur ein paar Sekunden später erschien Keiji dort mit wehendem Mantel. Er blieb kurz auf dem Fensterbrett stehen und blickte zu Shintaro und Hinode, die sich unterhielten.
"Es ging schneller als erwartet.", war erst einmal alles was er sagte, bevor er vom Fensterbrett ins innere des Raumes hüpfte. Ohne sich umdrehen zu müssen schlug das Fenster hinter ihm zu. Nachdem Keiji sich ein paar Haare aus dem Gesicht gewischt hatte, blickte er zu Shintaro.
"Verzeih, dass ich dir die Arbeit aufgebürdet habe, nur um dich jetzt schon wieder davon zu befreien. Gibt es etwas wichtiges, was anfällt ? Irgend etwas neues ?"
_______________________________________________

out: nicht gerade der beste oder längste post, aber ich muss mich erstmal wieder ein wenig einfinden und es ist ja eh erstmal nur, damit es weiter geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
toshihiro

avatar

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 27.07.10
Alter : 22
Ort : zu hause in Borstel, Schleswig-Holstein

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Do Jan 06 2011, 23:43

Anruf von Toshihiro:

"Hi Craig-kun.
Es geht um Carlie.
Deine Schwester lebt.

Komm sofort zum "Iwanohana" außerhalb Tokios... tut... tut...tut folgte es, nachdem der Junge sprach. Er schien in Eile zu sein.


Ich bin Admin ich darf das ^^
Toshihiro spricht Toshihiro denkt Toshihiro handelt anderer spricht


Amazing - High and Mighty Color (Toshihiros Theme)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Craig Walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 17.10.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Fr Jan 07 2011, 16:46

Die Tür öffnete sich Hinode bat Craig rein und ging selber weg. Es ging so schnell das er sich gar nicht mit Bijin unterhalten konnte.

Endlich hatte sich die blöde Kuh aus dem Staub gemacht und auch Keiji war endlich wieder augetaucht. Wahrscheinlich wäre er jezt bald in der Lage mit der Folter an diesem Wertlosen Subjekt auf seinen Schultern an zu fangen doch in diesem Moment klingelte sein Handy.

"Ja hier Caraig..."sein Stimme Erlosch als auf der anderen Seite wie wild gesprochen wurde. Er verstand kaum was gesagt wurde doch 2 Sachen drangen zu ihm vor und liesen ihn erstarren. Carlie lebt und Iwanohana. Wie konnte das sein? War das ein Trick vom MASB oder eine Finte der hikaru Hashi? Er war verwirrt doch er musste das überprüfen so viel stand fest. Der Anrufer hatte so schnel aufgelegt wie er angerufen hatte udn Craig fing sich wieder. Er musste unaufällig wirken, nur für den Fall das der Anruf echt war. Wen Carlie wirklich noch lebte...dann würde das Heißen das Keiji gelogen hatte...eine ntriege...er musste wissen ob es stimmte.

"Öhm ich bin etwas in Eile fürs erste lass ich die Geisel hier." sagte er ruhig und warf die kleine for die Füße von Keiji und Shintaro und drehte sich um. Er ging langsam nach draußen,wank noch einmal Bijin zu. Er musste seinen Abgang unaufällig machen um kein Aufsehen zu erregen. Was war hier nur los? Was tat er da? Glaubte er wirklich das hinode in hintergehen würde? Tss. Wahrscheinlich war das eine Falle aber was würde man ihm schon antuen können. Er würde diesen Flop aufliegen lassen und egal wer dahinter Stekt er würde dafür Bluten.

tbc.: Iwanohana


3. Acount von Shizuko Sango
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Jan 17 2011, 20:29

Elegant ballanzierte eine kleine schwarze schlanke Katze, mit einem Glöckchenhalsband über das Geländer des Balkons. Sie beobachtete schon eine ganze Weile das Gewusel in dem Arbeitszimmer ihres Vorgesetzten. Als ihr das warten nun zu langweilig wurde, gähnte sie. Dann ging sie langsam auf die Glastür zu und stellte sich auf. Ihre Pfoten berühreten das Glas und dann miautzte sie laaut und hell. Dann setzte sie sich arrogant vor die Tür und starrte Keiji an.
Nach oben Nach unten
Keiji Yoinokuchi

avatar

Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.09.10

BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Jan 17 2011, 23:01

Noch bevor irgendjemand auf Keijis frage reagierte, ertönte ein helles Miauzen vom Balkon her. Der Yoinokuchi blickte überrascht dort hin und sah eine kleine, schwarze Katze mit einem Glöckchen am Hals. Er kannte diese Katze nur zu gut. Sie war nicht umsonst seine private Spionin.
Sofort fing sein Kopf an auf hochtouren zu arbeiten. Wie stellte er es jetzt am besten an, sie nach ihrer Mission zu befragen, ohne das die anderen etwas davon mitbekamen. Niemand wusste von ihr, nicht einmal Shintaro und Hinode. Und es sollte auch niemand von ihr erfahren. Für alle anderen, die die menschliche Form dieser Katze kannten, war sie kein Mitglied der Organisation, sondern einfach eine sehr gute und enge Freundin Keijis.
Ein leichtes Lächeln schlich sich auf seine Züge, als er zu dem unscheinbaren Geschöpf blickte, kurz Blickkontakt aufbaute und dann seine Augen zur Seite huschen ließ und ihr zwei finger zeigte, um ihr klar zu machen, dass die beiden sich zwei Zimmer nebenan, in einem kleinen Besprechungsraum treffen würden, welcher über den Balkon gut erreichbar war - zumindest für eine Katze. Dann stand er auf und blickte die anderen im Raum an.
"Erzählt mir irgendwann später, was neues angefallen ist. Ich bitte kurz um Verzeihung, doch ich muss mal kurz ins Bad."
Mit dieser kleinen Lüge verabschiedete er sich von den beiden, verließ den Raum und huschte ein wenig den Gang entlang, bis er schließlich die Tür öffnete und in den Besprechungsraum trat. Er schloss die Tür hinter sich und drehte den Schlüssel, um mögliche Störenfriede auszusperren.
_____________________________________

tbc: Besprechungsraum


Zuletzt von Keiji Yoinokuchi am Mo Jan 17 2011, 23:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   Mo Jan 17 2011, 23:24

Mudana sah ihn weiter an , sie bemerkte den Blick und vertsand auch was er mit zwei meinte. Die beiden kannten sich eine Ewigkeit und hatten so geheime Zeichen schon oft benutzt. Also kletterte Mudana wieder auf das Geländer und sprang zwei Balkone weiter.

tbc. Besprechungsraum
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Keijis Arbeitszimmer   

Nach oben Nach unten
 
Keijis Arbeitszimmer
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Arbeitszimmer des Gildenmeisters

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Anwesen der Familie Yoinokuchi-
Gehe zu: