Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

 Shirayuki Sode

Nach unten 
AutorNachricht
Shirayuki Sode

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 06.10.10
Alter : 26

BeitragThema: Shirayuki Sode   Do Okt 07 2010, 19:37

Personalien

Bild:


Aussehen/Auftreten: Das Auftreten der jungen Frau wird meist als kalt, kühl, gar emotionslos beschrieben, doch wieso ist das so? Weil es die Wahrheit ist, zwar nicht die ganze, aber ein großer Teil davon ist wahr. Während andere Frauen lachend und voller Wärme durch das Leben gehen, geht Shirayuki stolz, kühl und vorallem still durch dieses Etwas, das sich als Leben bezeichnen lässt. Und nicht nur die Eigenschaften ihres Charakters sondern auch ihr Aussehen betonen diese Aussagen. Ihr langes, hellblaues, fast weißes Haar fällt der jungen Frau lässig über ihre Schultern, wobei die Strähne auf der rechten Seite gekürzt ist, während eisblaue Augen ihr Gesicht schmücken und ein Kimono ihre blasse Haut bedeckt. Die Ärmel ihres Gewandes, das sie immer trägt, reichen bis auf den Boden und auch die Schleppe dieses Gewandes schleift etwas über den Boden, da diese länger als normal ist. Doch wenn Shirayuki nicht kennt, weiß man nicht, dass auch sie ein warmes Licht in sich flackern hat. Was die Tochter einer Teehausbesitzerin jedoch amüsant findet, ist der Vergleich mit dem Geist eines Schwertes, was in einer alten Geschichte einem Shinigami gehörte, da dieser fast den gleichen Namen hatte wie sie selbst – Sode no Shirayuki..

Name: Shirayuki Sode no
Geschlecht: Weiblich

Status: Lebend und solo


Alter: 20

Größe: 1.70m

Gewicht: 56Kg

Wohnort: Japan – Tokyo

Familie: Schon in der Familie lernte Shirayuki stolz auf das zu sein, was sie ist und dies lernte sie vor allem von ihrer Mutter, Nayla Sode, welche in Osaka ein Teehaus besitzt und Tag und Nacht dort ist. Die 47 jährige Mutter besitzt das Teehaus nicht nur, sie bildet ebenso junge Frauen aus, die das Einschenken von Tee erlernen wollen.
Das ständige ernste Gesicht und die kühlen Blicke erbte Shirayuki von Shinsouke Sode, ihrem Vater. Shinsouke arbeitet zusammen mit seiner Frau das Teehaus in Osaka und ist für das Personal dort zuständig, denn dieses soll nur das Beste sein. Doch seit die junge, kühle Frau ihre eigenen Wege geht, hat sie kaum noch Kontakt zu ihren Eltern und dies freut sie sogar etwas, da ihre Eltern nicht gerade das sind, was sie unter richtigen Stolz versteht. Kurz: In ihren Augen braucht sie niemanden außer sich, so glaubt sie.

Charakter

Character: Andere Frauen träumen von der großen Liebe, dem Erfolg, dem Geld, einer kleinen Familie und irgendwann stolz in einem Schaukelstuhl zu sitzen – aber nicht Shirayuki. Die Kimonoträgerin zieht die Ruhe vor, will lieber alleine sein und spricht nicht viel aber wenn sie spricht, dann achtet sie auf Formalitäten und siezt so gut wie alle Personen. Bei der jungen Sode dauert es mehr als nur ein paar Tage oder Stunden bis man ihr Vertrauen gewinnt, ab und an kann es sogar Monate dauern, bis sie ein aufrichtiges Lächeln zeigt und Wärme in ihren Blick legt. Für Shirayuki sind Manieren und Höflichkeit selbstverständlich und diese beiden Eigenschaften – die man ihrer Meinung nach haben muss – legt sie selbst an den Tag, auch wenn ihr Blick und ihr Auftreten ziemlich kühl sind, Gerüchten nach zu urteilen. Doch auch die anscheind kühle Frau hat eine warme Seite. Eine sehr warme sogar. Zu Kindern und älteren Leuten ist sie nett, setzt ein – für sie – unbedeutendes Lächeln auf und legt etwas mehr Freundlichkeit in ihre Stimme, wobei sie für all die anderen Menschen in ihrer Umgebung nur ein knappes Nicken oder knappe Antworten übrig hat. Frägt man die junge Frau nett, gibt sie eine nette Antwort, in ihren Augen. Was man Shirayuki noch ansehen kann ist wahrscheinlich ihre Ernsthaftigkeit und, dass sie eine der Personen ist, die nicht so schnell an die Decke geraten. Selten zumindest. Auch die Kaltblüterin, diesen Namen hat sie durch ihr Auftreten, ihr Charakter und ihrer Vorliebe für die Kälte somit den Winter, den Schnee und der Nacht.

Vorlieben: Den Winter, den Schnee, das Eis und die Nacht. Für viele bekannt unter einem Begriff – Kälte. Genau das ist oder sind die Sachen, die Shirayuki so faszinierend findet. Viele nennen sie durch diese Vorliebe die Kaltblütige, was sie vielleicht ist. Die meisten kleiden sich in mehreren Mänteln ein, während Shirayukis Körper nur von den Stofflagen ihres Kimonos bedeckt ist. Ebenso wie die Kälte gehören natürlich ruhige Spaziergänge; Tee; weiße Rosen; gute, historische Bücher; Geschichte; Traditionen, sowie traditionelle Kleidung, darunter Kimonos und deren Accessoires und sinnvolle Diskussionen zu den Vorlieben der jungen Frau. Ganz normale Sachen, wie sie jeder andere Mensch auch mag.

Abneigungen: Was ist das wohl? Die Sache, die Shirayuki gar nicht mag? Nun ja – Sachen, von denen jeder normale Mensch träumt. Sommer, Sonne, Sonnenschein. Jedoch mag Shirayuki es ab und an auch, wenn ein paar leichte Sonnenstrahlen ihr Gesicht berühren, so kühl ist sie nun auch wieder nicht. Jedoch sind laute Partys; Aufdringlichkeit; Zigarettenqualm; Gekröhle von betrunkenen Kindern beziehungsweise Jugendlichen und Feuerwerke die größten Abneigungen der jungen Frau. Genau so gehören Sandstrände und Hitze dazu.

Hobbys: Shirayuki ist elegant, graziöse und ruhig – ihre Hobbies dafür auch. Sie liebt es gute Bücher zu lesen und verliert sich schnell in diesen, wird schnell in den Bann dieser geschriebenen Wörter gezogen und verliert sich darin. Spaziergänge in einer Wintersnacht in der es schneit liebt die Weißhaarige jedoch am meisten, aber sie spaziert auch in Nächten in denen es nicht schneit. Dafür, dass sie in einem Teehaus aufgewachsen ist, ist es nichts besonderes, dass sie es mag Tee zu trinken und dies am liebsten unter freien Himmel. Ebenso wie dieses und die Leidenschaft, Bücher zu lesen, mag Shirayuki es, sich einen Obi zu binden, und somit ihrer ganzen Erscheinung ihre eigene Note erteilt. Wiederum ist es für die junge Frau nur ein Kompliment wenn man sie mit einer graziösen Frau eines reichen Hauses vergleicht, jedoch ist das nicht immer erwünscht. Die größte Leidenschaft Shirayukis ist es dennoch einfach nur die kleinen weißschimmernden Kristalle sanft auf sich nieder fallen zu lassen.

Wichtiges/ Sonstiges:

Berufung: Zur Zeit ist Shirayuki eine der wohl wenigen Leute die sich für Geschichte interessieren und deswegen auch dies studiert.

Geschichte: Jede Geschichte hat einen Anfang, und die Geschichte dieser jungen Frau, die in den Augen vieler anderer die Kälte repräsentiert, begann vor 20 Jahren. Ihr Name – Shirayuki Sode.

Es war der Beginn des Winters und der Beginn eines neuen Lebens. Man war schon damals über das kleine Mädchen erstaunt, da es im Gegensatz zu den anderen Babies still da saß und fast nur lachte, wenn es in der Nähe von Wasser, Eis oder Schnee war. Schon damals war die junge Frau von Schnee und Kälte angetan, wie manch andere von Sonnenschein und Wärme. Nayla, die heute noch stolze Mutter war etwas besorgt um ihre Tochter, doch sie respektierte ihre Vorlieben und Abneigungen als Shirayuki in die Schule kam. Zwar wurde sie in der Schule gemieden, doch sie war nicht immer alleine. Die meiste Zeit verbrachte sie im Winter draußen und war neben den Schneeballschlachtfand eine der wenigen draußen. Shirayuki spielte aber nicht im Schnee, sie saß mit geschlossenen Augen da und lauschte seinen Worten. Ja, früher hatte sich die heute stolze Kimonoträgerin eingeredet die Stimmen des Eises wahrnehmen zu können und so verbreitete man das Gerücht, sie sei der Geist des schneeweißen Schwerters Sode No Shirayuki. Die Weißhaarige war mehr als geehrt, fast den gleichen Namen wie dieses legendere Schwert zu tragen, woraufhin sie sich für die Geschichte dieses antiken Stückes interessierte. Sie sie kennen wollte.
Im Alter von 11 Jahren war sich Shirayuki mehr als sicher – sie wollte Geschichte studieren, da sie somit die Geschichte dieses Schwertes und dessen Name heraus finden würde. Doch ihr Vater begründete diese Entscheidung nur damit, dass sie zu viel Bücher laß und eine zu große Fantasie besäße. „Nein, Otoo-san. Ich will wissen, was es mit Sode No Shirayuki auf sich hat!“, gab die junge Frau in ihrer Vergangenheit immer und immer wieder von sich. Sie wollte endlich, dass man ihr glaubte. Ihr Wunsch wurde wahr, nicht direkt, aber es machte den Anschein. Ihre Eltern sprachen sie nicht mehr darauf an und auch Shirayuki verlor kein Wort mehr darüber.
Jahre vergingen, Shirayuki wurde älter und somit erwachsener, weiblicher. Nicht nur das, Shirayukis Leidenschaft für Kälte, Winter, Schnee, Eis und die Nacht wurde größer, wuchs bis ins Unendliche – was niemand verstand, bis auf sie selbst. Den Namen „die Kaltblütige“ gaben ihr ehmalige Klassenkameraden da diese das genaue Gegenteil von ihr waren und sie somit eigenartig fanden, viele taten das..
„Kaa-san. Wann ist Winter?“, ertönte jedes Mal die ruhige Stimme Shirayukis als sie das Teehaus ihrer Eltern betrat und jedes Mal bekam sie ein Seufzen als Antwort. „Das müsstest du doch am Besten wissen, du bist am ersten Tag des Winters geboren, Shirayuki.“. Immer und immer wieder sagte ihre Mutter dies, doch auf die Worte geachtet hatte die Kimonoträgerin nie. Zu sehr war sie mit ihren Gedanken wo anders. Im Schnee, draußen in den Bergen. Schon immer wollte sie dort hin, würde es auch irgendwann, doch nicht heute. Zu erst wollte sie wissen, was es mit diesem Schwert auf sich hat, was es mit ihrem Namen auf sich hat. Sie war 16 Jahre als Yuki – so nennen sie ihre Eltern und ihre Freunde – ihre Vorliebe für die traditionellen Kleider, die Kimonos, entdeckte. Somit auch nur diese anzog. Bis heute. Shirayuki wurde eine junge, schöne Frau, welche sich jedoch immer mehr verschloss, zurück zog und die meiste Zeit nur noch mit einem Nicken antwortete. Sie wurde kühl, passte sich ihrer großen Liebe dem Winter an und verkörpert diesen – bewusst. Um ihren Traum zu verwirklichen zog sie von Osaka nach Tokyo, studiert nun dort und wartet auf den nächsten Winter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke

avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 06.09.10
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shirayuki Sode   Do Okt 07 2010, 20:11

Sehr gute Bewerbung^^
So einen Charakter neben meinen der ruhig und etwas Kultiviert ist, haben wir hier selten^^

Zitat :
Was die Tochter einer Teehausbesitzerin jedoch amüsant findet, ist der Vergleich mit dem Geist eines Schwertes, was in einer alten Geschichte einem Shinigami gehörte, da dieser fast den gleichen Namen hatte wie sie selbst – Sode no Shirayuki..


Ausser das wir hier kein Bleach RPG sind und keine 'Todesgötter' haben, hab ich nichts weiter zu kritisieren.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shirayuki Sode

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 06.10.10
Alter : 26

BeitragThema: Re: Shirayuki Sode   Do Okt 07 2010, 20:12

Arrigato. *smile*
Ja, ich weiß, jedoch. Immerhin ist es in dem Sinne ja nur eine Legende, hai?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shinsuke

avatar

Anzahl der Beiträge : 191
Anmeldedatum : 06.09.10
Ort : Hamburg

BeitragThema: Re: Shirayuki Sode   Do Okt 07 2010, 20:13

Naja gut, da es eine Legende ist lass ich das mal so stehen

Angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Renku

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 17.08.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Shirayuki Sode   Do Okt 07 2010, 20:20

Ich finde die Bw sogesehen ebenfals eigentlich okay..
ds mit dem Shinigami kann man gut als Legende sehen ^^
also auch ein Angenommen von muoi!


Renku Themen song

"Renku spricht"
//renku denkt//
Renku macht oder verlauf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shirayuki Sode   

Nach oben Nach unten
 
Shirayuki Sode
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: OutRPG :: Angenommene Bewerbungen-
Gehe zu: