Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

  すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Sep 18 2010, 19:46

Carlie ging schnurr stracks auf den Sushi-stand zu, den zu ihrem bedauern einzigen Imbissstand in der nähe. "Hoffentlich haben die nicht nur Fisch." betete Carlie innerlich und tratt an den Verkäufer heran der sich gerade mit einem Kunden unterhielt.
Sie wollte das Gespräch nicht stören daher stellte sie sich hinter dem Jungen an und wartete bis sie dran war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Sep 18 2010, 21:47

Sikieiki bemerkte wie sich jemand von hinten anstellte.
Oh Hallo junge Dame, sie dürfen sich ruhig setzen, mit dem wichtigsten teil unseres gesprächs sind wir schon fertig.
Er lächelte kurz und rückte auf die Seite.
Dann flüsterte dem Mann noch etwas zu : Ich werde mich auf jedenfall wieder bei ihnen melden, wann weiß ich nur noch nicht...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Sep 18 2010, 22:07

"Oh vielen Dank." sagte Carlie leicht stockend und setzte sich neben den Mann der sie so nett begrüßt hatte.
Dann wandte sie sich zu dem Verkäufer der hinter dem Tresen stand. "Entschuldigen sie! Haben sie Okonomiyaku?" fragte sie.
"Manno mann hoffentlich spreche ich das richtig aus." dachte sie und lächelte nervös.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaki Ohashi



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 11.09.10

BeitragThema: de   Sa Sep 18 2010, 23:54

Masaki bemerkte, wie plötzlich ein junges Mädchen in den Laden kam. Schon wurde sie von Sikieiki auf einen Platz gebeten und bestellte Okonomiyaku... Ein Sprachfeler! Denn es heißt Okonomiyaki. Masaki verstand dies und fing an den teig zu rühren "Was für zutaten möchtest du?" fragte der freundliche Ladenbesitzer. Zu Seikieikis Äußerung nickte er bloß
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Sep 19 2010, 18:05

Sikieiki lächelte nach dem Sprachfehler, nahm einen weiteren Schluck und aß weiter.
Dann schloss er kurz seine Augen um die Sünden des Mädchens anzusehen. Sie erschien so gut wie völlig unschuldig, jeder Mensch sündet manchmal, es ist quasi unmöglich es nicht zu machen.
"Wer seit ihr denn meine liebe? Von hier stammt ihr ja scheinbar nicht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Sep 19 2010, 18:18

"Oh mein Gott wie penlich. Da bin ich jetzt seit einem halben Jahr wieder in Japan und kann es immer noch nicht richtig. Die müssen mich ja für einen Dummen Ausländischen Touristen halten." dachte sie als als der Junge sie Ansprach. Doch erstmal wird was gegessen:"Ich hättte sie gerne mit Schoko Soße wenn das geht?" fragte sie den Verkäufer und wandte sich dann wieder an den Jungen neben ihr der sie gerade nach ihrem namen zu fragen schien. "Mein Name ist Carlie, Studentin aus Amerika, schön diech kennen zu lernen. "Oh mann das war harte arbeit aber diesmal keine Fehler oder!? "NAja ein Gespräch würde das ganze interresanter Machen also frag ihn auch was!"
"Wie ist euer Name?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Fr Sep 24 2010, 15:47

Sikieiki schaute sie erst an und lächelte dann.
"Mein Name ist Sikieiki Onzuka Yamasanadu, aber ihr könnt mich ruhig Yamada nennen.".
Ausländische Studenten waren immer recht interessant, andere Länder, andere Sitten wie es so schön heißt.
Also wird es auch andere Gesetze geben...
Sag doch mal, verschlägt dich noch etwas anderes hierher? Oder wurdest du nur von deiner Schule ausgewählt? fragte er in einem interessanten Ton, ohne bemerkt zu haben, dass er sie Gedutzt hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Fr Sep 24 2010, 16:12

Out: Sorry falscher acount!
"Ohh there..." sie überlegte kurz, Schule? Erwählt? Verdammt diese dämliche Japanisch schwäche. Aber da musste sie jetzt durch. Was könnte er meinen? Ach so! Er wollte sicherlich wissen ob sie eine Stipendiatin war. Hmm? Das wird schwierig.
"Freut mich Herr Yamada." fing sie an. "Nein ich komme aus persöhnlichen Gründen hier her. Ich suche meinen Bruder." Oh gott da hat sie gleich mal wieder mehr erzählt als ihr lieb war aber was solls.
"Was machen sie denn so?" hoffentlich verstand er die anspielung auf das berufliche, uff es ist so schwer mit Ausländern kontakt zu knüpfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaki Ohashi



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 11.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Fr Sep 24 2010, 17:03

~GhosT Hacker theme~

Masaki stellte sich mit einem Lächeln vor "Ich bin Masaki Ohashi. Besitzer dieses Sushiladens... Mit Schokosoße ist kein Problem". Das Mädchen hatte ein schlechtes Japanisch, aber durch das lesen ihrer Gedanken konnte er sich schon zusammen reimen, was sie meint.
Den Wirten der beiden hatte er nichts hinzuzufügen und er konzentrierte sich volkommen auf den Teig

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Fr Sep 24 2010, 18:37

Sie kam hierher um jemanden zu Suchen der mit ihr verwandt war? na hoffentlich findet sie ihn.
Oh, ich hätte gerne noch eine Portion hiervon, Herr Ohashi. er lächelte den Besitzer an und zeigte seinen leeren Teller vor. Niemand hatte gescherzt, das war wirklich ein angenehmer Laden, mit schöner Atmosphäre.
Dann ging er auf die Frage des Mädchens ein: Ich bin zurzeit in richterlicher Ausbildung. Dieser Beruf ist mir zugeschrieben. Schon meine Vorfahren waren in diesem Beruf tätig.. Er erzählte mit stolzer Stimme, denn aus seiner Generation war er der einzige der den richterlichen Pfad einschlug.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Fr Sep 24 2010, 23:59

"Richter?" Carlie war leicht beeindruckt, sie hatte noch nie einen Richter kennen gelernt. "Das klingt schwer? Wo lernst du das?" fragte sie interresiert. Sie war Studentin und intrerresierte sich sehr dafür was andere hier in Tokyo für Ausbidungen machten und es war eine wundabare Gelegenheit um Leute kennen zu lernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Sep 26 2010, 19:47

'Wo lernst du das' hatte sie gefragt, komische, jedoch auch gerechtfertigte Frage.
"Nun ich lerne Regeln und alles zuhause, aus Büchern und ähnlichem. Jedoch bin ich manchmal auch in Örtlichen Richthäusern aktiv.
Er lächelte immernoch, dieses Mädchen war wirklich nett.
Wenn ich fragen darf, wieso suchst du nach deinem Bruder? Vielleicht kenne ich ihn ja wenn er kriminell ist. Haha... In seinen letzten Satz steckte er schön viel Sarkasmus, ernst meinte er ihn auf keinen Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Sep 27 2010, 21:07

CF: Crimson Shōten

Javier hatte sich vorgenommen etwas Werbung für seinen Laden zu machen, wenn er sich schon nicht aufgrund der Mückenplage um seine Arbeiten dort kümmern konnte. Er vertritt sich eine Weile die Beine und hing unterwegs seine selbst angefertigten Flyer auf:
___________________________________________________________________
Willkommen im "Crimson Shōten"! - Ein kleiner Laden im Zentrum von Tokio.

Egal ob Allgemeingegenstände, Waffen und nachts sogar "Spielzeuge" für die weibliche Gesellschaft - Hier finden Sie so gut wie alles. Und falls Ihr mal etwas nicht finden solltet, könnt Ihr es auch gerne bestellen lassen.
Der Laden wird von Javier Crimson, welcher gleichzeitig Besitzer ist, gehegt und gepflegt.
Hunde, Katzen, Störenfriede und Luftballons haben draußen zu bleiben!

Öffnungszeiten:

Mo - Fr: 17-24 Uhr
Sa - So: 14-24 Uhr
Und nach Vereinbarung

Kontakt:

Tokio, Stadtzentrum
Yokamo-Straße, 18

Tel: 96-74-00-3
Mobil: 0177-963-9630

Notiz: Wir suchen aktuell einen Praktikant, oder noch besser eine Praktikantin, für alle möglichen Drecks-Arbeiten.
___________________________________________________________________
Er war sichtlich Stolz das vorbeiziehende Leute ab und zu einen Blick darauf warfen. Hoffentlich waren es zukünftige Kunden. Und ja, er meint den Steckbrief echt ernst.
Durch Zufall kam der junge Lehrer an einem Sushi-Restaurant vorbei. Da ihm der Magen grummelte und er ebenso eine Chance sah, dort seine Flyer zu hinterlassen, trat er hinein.
Es war ein schöner, kleiner Shushiladen und Javier suchte sich einen freien Platz an der Theke, wo er es sich gemütlich machte.
"Schönen guten Abend, junge Frau.", sprach der die Kellnerin vor sich mit einem freundlichen Lächeln an. Es war ein unwiederstehliches Lächeln, was auch seinen Grund hatte:
"Hier ist doch Rauchen erlaubt, richtig?" - Dabei ist zu beachten, dass nicht nur an der Tür ein "Rachverbot"-Schild hing, sonder auch direkt hinter der Kellnerin.
Die Kellnerin, sichtlich enzückt und vorerst weggetreten, konnte sich lediglich zu einem kleinen Nicken, welches wahrscheinlich nicht einmal ernst gemeint war, zwingen. Doch schon ohne weiteres Kommentar zündete sich Javier eine Zigarette an.
"Sind sie so freundlich diese Flyer hier auf den Tresen abzulegen. Ich habe vor kurzem einen eigenen Laden eröffnet.", noch immer griente er die Kellnerin an, welche nur mit einem entzückten Seufzer den Flyer-Stapel entgegen nahm. Sie stellte einen Teil des Stapels auf den Tresen, einen weiteren verstaute sie in einem kleinen Schränkchen hinter ihr.
"Ka~Kann ich ihnen schon etwas~ zu trinken bringen~, mein Herr?", fragte sie leicht stotternd Javier und wurde leicht rot.
Javier überlegte kurz und antwortete dann:
"Einen "Syriellé Anno 1890", bitte. Falls sie einen auf Lager haben."
"Wie sie wünschen...", sie knickte kurz und machte sich dann mit schnellen Füßen auf den Weg, den Wunsch Javiers zu erfüllen. Allgemein hat Javier eine große Anziehungskraft für Frauen und es ist für ihm ein leichtes sie um den Finger zu wickeln. Leider klappt das nur bei der großen Menge und nicht bei speziellen Individuen.
Nach einiger Zeit kam sie wieder und überreichte Javier ein halb gefülltest Glas des edlen Rotweines. Rotwein ist sein absolutes Lieblingsgetränk - Da achtet er auch nicht so auf den Preis.
"Bitte ~sehr." Javier nahm nickend das Weinglas entgegen und roch als erstes daran, während er den Wein leicht im Glas hin und her schwenkte. Dann nippte er kurz daran.
"Ja. Ein exzellenter Wein. Bestellen sie ihrem Geschäftsführer ein Lob von mir.", erklärte er der Kellnerin, die ihm anschließend die Essenskarte entgegenschob.
Javier schaute sich nun erst einmal in Ruhe das Angebot an...


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaki Ohashi



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 11.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Sep 27 2010, 21:44

Masaki hatte grad einen Moment Zeit, da er endlich alles Sushi fertig hatte. Dann bestellte Sikieiki aber schon wieder eine Portion. Masaki hatte zum Glück schon vorgearbeitet und servierte nochmal 5 Sushi-röllchen. Plötzlich kam ein Kunde in den Laden. Ein ihm wohlbekanntes Gesicht.

Masaki schritt langsam von der Seite an Javier ran. Er konnte seltsamer weise seine Gedanken nicht lesen, wusste allerdings sofort dass er raucht. Kaum war diese Vermutung gedacht, steckte sich Javier eine Zigarette an und bekam auch schon eine Flasche Wein. "Du weißt schon, dass rauchen hier verboten ist ?..." sagte der Ladenbesitzer halb hinter, halb neben Javier stehend.
"Es ist schön, dass du dich hier mal blicken lässt. Was machst du hier ?" fuhr Masaki mit seinen Worten fort.
Er sah sich kurz den Flyer an. Ihm stach besonders das Wort "Waffen" ins Auge. Es ist immer unschön zu hören, dass jemand, egal in welcher Form für die Schädigung von Mutanten oder Menschen verantwortlich ist. Masaki ging zur Pinnwand rechts neben dem Eingang und hing den Flyer trotz leichtem Missmutes auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Sep 27 2010, 21:59

"Kriminel?" sagte Carlie empört. Sie fand diesen Witz überhaupt nicht komisch. Sie hatte ihren Bruder nun schon viele Jahre nicht mehr gesehen und wollte ihn nun wieder finden. Ein leichtes, grünes Funkeln lag in ihren Augen. Sie lehnte sich langsam zu ihrem gesprächspartner rüber.
"Yamada-sama was meint ihr denn mit Kriminel?" sie schaute ihn tief in die Augen und sprach mit einer äußerst verführerischen Stimme.
"Mann sucht doch immer die Dinge die mann verloren hat oder nicht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Sep 28 2010, 16:38

Sikieiki wiederstand der leichten verführung und rückte ein Stück von Carlie weg.
Sie hatte natürlich Gründe für ihr Handeln, jedoch schien sie schon ein wenig verzweifelt zu sein.
Was ich damit meine? Nun ich habe schon ein paar Personen verurteilt, wenn du mir Vor,- und Nachname sagst, könnte ich mich vielleicht erinnern, meine Liebe. Er setzte sich auf und seinen Sake aus.
Dann bemerkte er, wie sich der Ladenbesitzer mit einer anderen Person unterhielt, die das Rauchverbot völlig missachtete.
Er schaute ihn einmal kurz an, musterte ihn und sprang plötlich auf. Er zog seinen Richterstab und zeigte auf die ihm fremde Person.
"DANZAI! Du, solltest dein Leben vielleicht noch ein wenig Umkrempeln mein Lieber, denn mit dieser einstellung wirst du nicht sehr weit kommen!". Er hatte seine Stimme drastisch angehoben und er war von einer Aura der Unruhe umgeben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Sep 28 2010, 17:12

Javier stockte, als er eine ihm vertraute Stimme direkt hinter ihm vernahm.
"Dass kann jetzt nicht wahr sein...", dachte sich der junge Lehrer und sein Blick schwenkte nach zur Seite. Neben ihn stand doch tatsächlich sein ehemaliger Sensei, welcher ihm auf der Universität unterrichtete. Ihr Verhältnis war sehr freundschaftlich, obwohl man schwören könnte dass es ebenso einige kleinre Anspannungen bei ihnen gab. Javier zog an seiner Zigarette und pustete den Rauch aus seinem Mundwinkel wieder heraus. Anschließend antwortete er auf die erste Frage:
"Ja ich weiß, dass ich hier nicht rauchen darf, Masaki. Und die nette Kellnerin hat mich auch schon des öfteren darum gebeten meine Zigarette zu löschen... Aber da es anscheinend dein, wie ich finde, wunderschöner Laden ist, sollte es mir doch wohl erlaubt sein weiter zu rauchen. Nach dieser höre ich auch auf und gehe nach draußen, falls ich mal wieder das Bedürfniss bekommen sollte..." Seine Stimme klang ruhig und freundlich. Seine Äußerung hätte man zwar als respektlos aufnehmen können, doch wenn man Javier kennt, konnte man merkenm dass er seinem gegenüber eine Menge Respekt entgegen brachte - Warum auch immer.
"Es war eigentlich mehr oder weniger Zufall, dass ich hier aufgetaucht bin. Ich hatte mich dazu entchlossen ein wenig Werbung für meinen Laden zu machen, den ich vor kurzem eröffnet habe. Als ich dann hier vorbeikam zog mich der leckere Duft hierher, außerdem habe ich gehofft hier einige meiner Flyer los zu werden.", erkläre Javier seinem alten Freund. Dann beugte er sich kurz zu ihm vor und flüsterte in sein Ohr.
"Ein wirklich exzellentes Restaurant - Vorallem die Kellnerin und der Wein gefallen mir... Ach und übrigens, keine Angst: Ich passe sehr gut auf an wen ich meine Waren verkaufe. Ich trage damit nur zur allgemeinen Sicherheit bei, wie ich finde. Und wie du ja sicherlich weißt, habe ich eine gute Menschenkenntnis..." Javier nahm noch einen Schluck vom Wein und hatte vor Masaki über seinen Laden auszufragen, immerhin haben sie sich seit 2 Jahren nicht mehr gesehen. Doch tauchte plötzlich eine sehr seltsam gekleidete Person auf, schrie Javier an und fuchtelte mir seinem komischen Stab vor ihm herum.
"Hey, du hast hier sogar Clowns?", fragte er verdutzt Masaki.
"Eine gute Geschäftsidee! Sollte ich vieleicht bei mir auch einführen...", Javier hatte wohl verstanden, was der Herr ihm an den Kopf knallte - Doch konnte er ein solch aufschreckendes Verhalten, bei welchem er fast noch etwas seines Weines verschüttet hätte, noch nie leiden.
"Nun, werter Herr: Für gewöhnlich stellt man sich als erstes vor. Mein Name ist Javier Crimson, sehr erfreut." - Es klang fast sogar schon ein wenig spöttisch und verhöhnend. Javier zog erneut an seiner Zigarette und pustete anschließend den Rauch dezent in die Richtung der anderen Person.
"Da ich eine solche Unruhe, wie dieser unhöfliche Herr hier verbreitet, vermeiden möchte, sollte ich jetzt vieleicht gehen, oder was meinst du Masaki?" - Es war schon eher eine rethorische Frage. Doch wie wird sich Masaki entscheiden?
Javier wartet als erstes ab und blieb ruhig. Nebenbei bemerkt, hatte sich die fremde Person noch immer nicht vorgestellt.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon


Zuletzt von Javier Crimson am Di Sep 28 2010, 20:26 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaki Ohashi



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 11.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mi Sep 29 2010, 19:20

Javier nahm sich ganz schönw as geraus, als er meinte, dass es ihm er laubt sein hier zu rauchen, bloß weil die beiden alte Bekannte sind. Nein! Ganz gewiss darf niemand im Laden rauchen! Es würde die anderen Gäste vergraulen und für Masaki Ohashi und seinen Vater und Shushimeister ist es allerhöchstes Gebot den Kunden eine gute Atmosphäre zu liefern und diese wird durch keinen einzigen Kunden gestört. Da Javier jedoch sagte, dass das die letzte Zigarette war, drückte Masaki ein Auge zu. Dann berichtete Javier etwas von seinem Laden... Wenn das Wort Waffen Masaki auch nicht gefällt, so dann doch das javier etwas eigenes hat, worauf er sich stützen kann, sollte sein Job als Lehrer gekündigt werden. Er beugte sich dann vor und lobte Masakis Restaurant. Es war schön ein Lob von einem 'Kenner' zu bekommen...
Plötzlich kam Sikieiki hinzu... Was wollte er ? ging es Masaki kurz durch den Kopf, als dann schon "DANZAI!" kam. Sehr unhöflich! Egal, ob Sikieiki nun Sünden sieht, oder nicht. Es ist ei9nfach ungöflich Gäste zu belästigen und dann noch alte Belannte.
"Yamada-san. Würdest du bitte aufhören meinen Gast zu belästigen? Javier ist ein alter Freund von mir. Vor zwei Jahren hab ich an der Todai einen Kurs in traditioneller japanischer Küche gegeben und Javier war einer meiner Schüler." wies Masaki Sikieiki zurecht und gab auch ein wenig von seiner und Javiers Vergangenheit preis.
Er wandte sich dann zu Javier und schwelgte ein wenig in Errinerungen "Kannst du dich noch an deine Abschlussarbeit erinnern ? Es war eine 1- . Wenn du willst kann ich sie dir machen?".
Masaki hatte seine Fähigkeit deaktivert, denn Javier ist eine der Personen, die er so gut kennt, dass er die gedanken nicht lesen muss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mi Sep 29 2010, 19:26

Carlie guckte etwas verwirrt drein. Dieser Typ schien schnell das Thema zu wechseln. Andererseits war es wirklich unhöflich im nichtraucher Bereich zu rauchen. Und wie dieser typ schon aussah mit seiner Fluppe im Mund und diesem Nobel Wein, da geht einemecht das Messer in der Tasche auf! Stopp Carlie das bist nicht du. Sie lief leicht rot an. Hatten ihre Gefühle sie doch fast wieder dazu gebracht aus zu ticken. Sie musste lernen sich besser zu beherrschen. Aber sie hatte solchen Hunger und dieser Typ benahm sich echt arogant. Jetzt machte er anstalten zu gehen wartete allerdings darauf das Yamada-sama sich vorstellte. Hoffentlich eskaliert das hier nicht. Carlie hatte schon seit dem Kaffe nichts mehr gegessen und ohne essen war sie immer so agressiv.
"Ähm..Entschldigung?" stammelte sie leise in der Hoffnung das sie nicht überhört wurde. "Vileicht könnten sie einfach vor dem Laden weiter rauchen das wäre für alle Anwesenden angenehmer." sagte sie mit einem gezwungen Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mi Sep 29 2010, 19:43

Sikieiki wich zurück und verbeugte sich mehrmals.
Es, es tut mir leid mein Herr, es ist einfach über mich gekommen, wirklich es tut mir Leid. Ihr seit nur, so faszinierend und.... Sikieiki fand keine Worte mehr und wurde leicht rot.
Nachdem er unbeabsichtigt seine Sünden sah, war er mehr als überrascht. So mysteriös hatte er nie eine Aura wahrgenommen. Sie war weder schwarz noch weiß, mehr Grau, eine Farbe die er eigentlich nicht sehen durfte.
Er rieb sich die Augen, verbeugte sich vor Herrn Ohashi.
Nun, ich sollte mich erst vorstellen. Mein Name ist Sikieiki Onzuka Yamaxandu und werde in naher Zukunft den Beruf des Richter bekleiden. Im übrigen dürft ihr mich Yamada nennen.
Er war sich nicht sicher, ob er seinen plötzlichen Ausbruch erklären sollte, entschied sich jedoch dagegen, setzte sich jedoch nicht hin, sondern steckte nur seinen Richtstab weg, was wohl passieren würde, wenn er den Mann damit berühren würde?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Sep 30 2010, 08:33

Es war doch ganz schön was los im Laden und Javier schien eine Menge aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Eigentlich nicht seine Art, aber es ist doch auch mal wieder schön im Mittelpunkt zu stehen.
Eine weitere Person meldete sich, eine zierlieche junge Dame. Sie versuchte Javier ebenso darauf aufmerksam zu machen, dass rauchen in der Öffentlichkeit nicht gerne gesehen wird und eventuell Gäste vertreiben könnte. anschließend brachte sie den Vorschlag, er könnte auch vor die Tür gehen um seinem Zwang nachzukommen. Doch das war nicht mehr nötig:
Javier zog noch ein Mal an seiner Zigarette und löschte sie dann in einem Aschenbecher, welchen er von der Kellnerin mit einem freundlichen Lächeln gereicht bekam.

Währenddessen wurde Yamada von Masaki zurechtgewiesen - Auf eine freundliche Art und Weise.
Javier kannte die Stehpauken seines ehemaligen Senseis und war deshalb nicht weiter von seiner geschickten Wortgewandheit überrascht. Im Gegensatz dazu war Javier viel mehr von der Einfältigkeit Masakis überrascht und von der gleichzeitigen Offenbahrung einiger Detail ihrer Vergangenheit.
Nachdem Masaki Yamada zurecht gestutzt hatte, wurde der baldige Richter freundlich und entschuldigte sich nicht nur für sein Verhalten, sondern war auch so höflich sich vorzustellen. Aber was meinte er mit faszinierend? Klar war Javier etwas auffällig, aber er konnte sich nicht vorstellen warum er faszinierend auf jemanden wirken konnte, vorallem auf jemanden der Richter ist. Da er nichts falsches auf dieses Kommentar sagen wollte und es scheinbar Yamada peinlich war, denn immerhin wurde recht rot, versuchte Javier den Ausspruch zu überhören.
"Sehr erfreut deine Bekanntschaft zu machen, Yamada.", sprach ihm Javier entgegen. Er war ihm nicht weiter böse, oder verärgert über sein plötzliches Verhalten. Fehler können jedem mal passieren.

Anschließend wittmete sich Javier wieder Masaki, welcher entzückt in Erinnerungen schwelkte.
"Ja, das waren noch Zeiten. Aber so genau kann ich mich gar nicht mehr an meine Abschlussarbeit erinnern, sie ist immerhin schon 5 Jahre her...", erklärte er Masaki. Ja, Javier schloss sein Studium an der Universität schon mit 17 Jahren ab. Er galt als geniales Genie in seiner Studiumszeit.
"Worüber habe ich denn damals geschrieben? Und wenn ich mich recht erinnere war diese Arbeit die einzige 1- die ich je geschrieben habe. Schon ärgerlich...", fragte Javier verdutzt seinen Mentor. Mal sehen ob er es noch weiß. Anschließend erzählte Javier Masaki, dass ihn die damalige 1- sehr geärgert hatte. Aber naja, ist ja nur eine Note und schon lange her.

Javier stellte sein Weinglas, welches er bereits geleert hatte auf dem Thresen ab.
"Darf ich Ihnen noch etwas bringen, mein Herr?", fragte die Kellnerin.
"Oh nein, aber danke der Nachfrage schöne Frau.", gab Javier mit einer ablehnenden handbewegung und freundlichen Lächeln hinterher. Anschließend schaute er auf die Uhr.
"Mh, es ist schon recht spät. Masaki wird sicherlich bald seinen Laden schließen wollen... Und ich müsste mich dann auch langsam wieder auf den Heimweg machen..."



"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Masaki Ohashi



Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 11.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Okt 02 2010, 17:17

Masaki sah kurz nach draußen und dann auf die Uhr "Es ist schon Spät. Ich muss den Laden schließen ." sagte er bloß und ging nach hinten

out : Sry hab grad ne Schreibblockade mit Masaki
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Carlie walters

avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 18.09.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Okt 02 2010, 17:32

"Whaat!" schrie carlie entsetzt als sie die Wörter Laden und schließen aus dem gemurmel des Laden besitzers fischte. "B..bb..ut im so hungry!" murmelte sie erzürnt und schlug auf den Tisch der heftig zu wackeln began. Sie hatte so lange gewartet und nun war es schon so spät. Wenn sie nicht bald was zu essen bekommen würde sie...

"Bitte..!" fing sie sich wider und versuchte sich zuu beruhigen."Packen sie mir meine portion wenigstens noch ein sonst..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 23
Ort : Gensoyko land of sinners...

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Okt 02 2010, 19:09

Oh ihr schließt nun? Na gut ich wollte sowieso weg, kann ich jemanden vielleicht nach Hause begleiten? Ich hätte nichts dagegen."
Er wollte einfach nur nicht alleine nach Hause, oder eher in sein appartement.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Sa Okt 02 2010, 19:48

Auch Javier war erstaunt über die schnelle Reaktion Masakis. Er will also tatsächlich schon schließen. Nun ja, Javier hatte eh vor wieder nach Hause zu gehen, seis drum.
Carlie beschwerte sich noch darüber, dass sie ihr Essen immer noch nicht erhielt, doch scheinbar hatte es nicht den Grund, dass es zu spät war, weshalb er schließen musste, sondern irgend einen anderen. Masaki würde niemals einen Gast ohne Essen dastehen lassen. Irgendetwas schien er zu verbergen. Bloß was?
"Nun gut, dann werde ich mich jetzt wieder nach Hause machen. Danke für die Gastfreundschaft, Masaki. Und euch beiden wünsche ich noch einen guten Heimweg." - Mit diesen Worten stand Javier von seinem Stuhl auf und verließ auch schon, ohne eine Gegenreaktion zu verlangen das Sushi-Restaurant. So schnell wird er sicherlich nicht mehr hier landen, da er nun weiß dass es seinem ehemaligen Mentor gehört.
Kurz bevor er die Tür erreichte drehte sich Javier noch einmal um.
"Sayonara."

TBC: Crimson Shōten


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   

Nach oben Nach unten
 
すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tokyo Souls
» Emiko Kurosawa
» Tokyo Souls

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Tokio - Stadtzentrum-
Gehe zu: