Real-Life RPG


 
StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Alphas
von Renku Fr Jul 05 2013, 20:39

» LASST UNS DAS FORUM WIEDERBELEBEN!
von Shizuko Sango So Jun 09 2013, 16:53

» Zitate raten
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:47

» Toshi lutscht Säcke!!!
von Ryu Sakashita Do Mai 16 2013, 18:21

» REALLIFE-ERSATZ!
von Javier Crimson Fr Okt 05 2012, 16:55

Umfrage
Soll der Event "Die Akademie - Schule des Todes" starten?
Jaaa! Starte den Event! Ich will Action!
67%
 67% [ 10 ]
Mh, jetzt nicht. Habe zur Zeit viel zu tun... Vllt. später.
13%
 13% [ 2 ]
Der Event interessiert mich nicht.
20%
 20% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 15
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Mo Okt 03 2016, 15:55

Teilen | 
 

  すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Mikoyami

avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 20

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 07 2010, 17:06

Mikoyami und Michiko

Mikoyami hatte zwar schon Angst,aber jetzt hatte sie Panik. Die fremden Leute und Androiden griffen blitzschnell an. So schnell konnhte Mikoyamki gar nicht gucken und ehe sie sich versah wurde sie schon gepackt. Dazu kam auch noch, dass sie nichts sah.Noch nie hatte das Mädchen so etwas miterlebt. sie wusste nicht was zutun war, also schrie sie vor Verzweiflung und Angst einmal.//Boa bin ich blöd!Ich bin eine Mutatin!Ich kann mir doch helfen!Danach werde ich zwar schwach sein aber egal!// Mikoyami konzentrierte sich.Ihre Gliedmaßen wurden größer und Fell bildete sich überall. Schließlich war Mikoyami mutiert.Knurrent nährte sie sich dem Typ,der sie gegriffen hatte.Mit einem lauten brüllen eröffnete sie den Kampf und holte mit den risiegen Pranken aus um wenig später zu zuschlagen.

Michiko
"Waaaaaaaah!" Das Mädchen war ebenso überrascht wie alle anderen.//Was soll ich jetzt tun?// Michiko schaute zu River.//Selbstverteidigung ist hier angesagt!//Michiko sah nocheinmal zu River und nickte ihr zu.Dann konzentrierte sie sich.Wenigspäter hatte sie sich verwandelt in Redi Uindī.//Das ist meine einziege Selbstverteidigungsmöglichkeit!// Die Mutantin schleuderte viele Windstöße auf die Androiden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takamaru Yoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 25
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 07 2010, 17:24

Taka war total überrascht un überfordert. Rauch überall und dann tauchte eine Hinode-Agentin auf, die Carlie als Geisel nahm. Er selbst wurde von einen Androiden in Schach gehalten. Carlie war in Gefahr, das war eindeutig eine Geiselnahme. Aber was wollten sie von Carlie, wieso hier? in Taka machte sich eine unglaubliche Wut auf. Sogar Masaki versuchte trotz der Geisel die Agentin anzugreifen. Ken griff zum Schwert und schlug um sich. "Hört auf...", murmmelte er. Mikoyami verwandelte sich und ging auf einen anderen Typen los. "Hört bitte auf...", er wurde lauter doch ihn hörte niemand. hinter sich direkt vor dem Androiden sammelte sich in einem Vakkum welches er unbewusst erzeugte, enorm viel Druck auf. Michiko selbst verwandelte sich und nutzte ihre Fähigkeit. "Verdammt, hört endlich auf!", er schire schon fast. Die Hinode Agentin würde Carlie töten wenn das so weitergeht. Bei einger Geiselnahme kann man doch nicht den Kitnäper Angreifen, das ist Irrsinn. War er denn der Einzige hier der das erkannte. Er blickte auf und schrie aus ganzer Kraft. "Hört endlich auf!!!", die Luft um ihn zirkulierte mit großer Kraft, der Android hinter ihm zersprang. Der Druck warf die Leute um ihn wahrscheinlich um, aber nur so konnte er alle stoppen. Der Rauch war weg und er konnte Oni Neko sehen. Kalt sah er sie an. "Bitte hört auf. Ist euch Carlie-chans Leben egal? Wenn wir sie hier drinn angreifen ist Carlie immer im Weg! Kapiert ihr das nicht?", brüllte er schon fast. Dabei sah er Ken wütend an, sogar Masaki strafte er mit seinen Blick. zu Miko sah er in ihrer verwandelten Form. Er hoffte das sie ihn verstand und zu Michiko sah er auch zornig. Dann blickte er zu Oni Neko und sah die bewusstlose Carlie in ihren Händen. "Sollange Carlie in Reichweite ist können wir nichts tun. Sie muss den Laden verlassen, erst dann können wir etwas unternehmen.", dachte er verbittert. Es gefiel ihm nicht, aber mit dieser Schlächter-Methode kammen sie nicht weiter. Er wartete darauf das Oni Neko jetzt mit Carlie verschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kota Oyamada

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 07 2010, 17:45

Kota war wie angewurzelt. Aus dem Nichts waren plötzlich angreifer aufgetauch und ahtten die komplette Sushibar in Rauch gehüllt. Er hustet und hielt sich seine Jacke vor dem Mund. Dan kam eine Schwarz gekleidete Person die das grüne Mädchen angriff, offenbar handelte es sich hier um eine Entführung. Er wollte aufstehen um mit der Frau zu sprechen doch der Android vor ihn hielt ihn eine Klinge an den hals. Er hatte solche Angst, so war es also in der Welt der Mutanten. Mehere der anderen Mutanten griffen an, verwandelten sich oder versuchten die Lage zu verbessern doch es half nichts. Die Person mit der katzenartigen Maske hatte das Mädchen betäubt. Nur der kleine Junge schien zu verstehen das Die Situation ausichtslos war. Wieso verstand das keiner. Auch wenn er kein Egoist war hatte er doch auch Angst um sein eigenes Leben. Immerhin wurde er von diesen Roboter bedroht. Er hoffte das die anderen ihm helfen würden den er hatte dazu eider keine Möglichkeit.

Out: Mit carlei werd ich natürlich nicht Posten da die ja bewustlos ist also kommt jetzt Luuan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luaan Shiro

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Nov 08 2010, 09:03

Luaan schaute sich gerade weiter um als plötzlich eine Rauchbombe hoch ging. Der ganze Laden wurde in Rauch gehüllt und Luaan hielt sich eine Hand vor den Mund. Er blieb ganz entspannt und blieb weiterhin zurückgelehnt in seinem Stuhl sitzen. Plötzlich wurden sie angegriffen - von Androiden und einer komischen Frau. Sie laberte etwas und irgendwie brach dann schon fast Panik aus. Das eine Mädchen mit den weißen Haaren wurde gepackt und mutierte. Die grüne Mutantin wurde betäubt - eine Geiselnahme sollte es anscheinend werden. Das Mädchen in der Schuluniform ging sofort auf die Angreifer los - genauso wie der Sushi-Bar-Besitzer. Ein anderes Mädchen verwandelte sich in so ein fliegendes Vieh - anscheinend waren alle hier Mutanten. Luaan blieb ganz ruhig und der Junge mit den zwei verschiedenfarbigen Augen war einer der Einzigstens der verstand, dass angreifen aussichtslos war. Luaan schaute zu dem Jungen neben ihm - ihm wurde ein Messer an die Kehle gehalten. Luaan würde so gerne helfen, aber er konnte seine Mutation nicht alleine auslösen.
Verhalt dich ganz still... Wir können sowieso nichts tun... , wisperte Luaan zu dem Jungen.
Luaan war immernoch ganz ruhig und behielt alles hier im Auge.


| It's in your eyes, a color fadence |
| Looks like a new transition |
| The starting up and shaking your ground |
| Turning your head to see a new day calling |


Luaan macht
Luaan Spricht
Luaan Denkt


Weiterer Account von Itoe

Luaan's Theme Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
River Tam

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 14.10.10
Alter : 30
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Nov 08 2010, 18:45

River hatte die Situation bereits zu Anfang komplett verstanden. Ein schlecht geplanter Versuch einer Geiselnahme, welcher in einem Blutbad enden würde,
wenn die Anwesenden hier wirklich den Kampf eröffneten.
Auf einmal schrie jemand sehr laut und River klammerte sich plötzlich ängstlich an den Arm von Michiko; hielt diese fest und zog sie von dem ihr
nahestenenden Droiden weg. River wusste genau, dass die Droiden eine zusätzliche Bedrohung darstellten, welche nicht offensichtlich war.
Keiner hatte eine Ahnung davon, welche Gefahr sich in den Droiden verbarg.
"Zu viele! Wir müssen hier raus!" sprach sie mit hastig und zog noch stärker an Michikos Arm. "Zu laut! Überall Feuer!"
River wurde schlagartig wieder ernst und sagte in einem nun beruhigendem Ton: "Gleich ist es vorbei... greif nicht ein... es ist gleich vorbei. Es ist gleich vorbei..."
*Stimme wird leiser* "...gleich vorbei, ..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Oni Neko

avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 04.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Nov 08 2010, 23:06

Die Stimmung war bis zum Zerreißen Angespannt. Mann konnte förmlich durch die dicke Luft schneiden.
Oni Neko war überrascht das die meisten Anwesenden hier so unproffesionell waren. Sie hatte sich 2 geiseln genommen und trotzdem wurden ihre Begleiter angegriffen nur der kleine Junge mit den hübschen Augen hatte dies erkannt und schien die anderen zurück zu rufen. So viele Mutanten hier und dennoch...

"Was ist los Masaki-kun? Hast du Personal Ntostand oder warum schikst du Kinder gegen Hinode ins Rennen?" man merkte die belustigung an ihrer Stimme. Sie gab ihren Droiden ein Zeichen worauf hin sie alle mit ihren Handgelenken auf die Anwesenden Zielten. Ein Roter Laser punkt erschien auf der Stirn von Luuan, Michiko, Iriku und Masaki.

"Ich weiß nicht wer von deinen Kleinen spielkameraden das gerade gemacht hat..."
sie starrte unemtwegt zu Ken."...doch ich rate dir die Person zurück zu pfeifen sonst lasse ich die auf die ich nicht stehe sofort drauf gehen!" ihr Ton war nun nicht mehr freundlich sondern nur noch Eisalt. Sie verspürte ein nicht zu bändigendes Verlangen nach dem kleinen Mädchen mit den Panda Ohren. Ihr ernster und wiederspenstigender Blick schrien danach geborchen zu werden. Doch das war nun erstmal egal. Sie wies ihren noch Lebenden Handlanger an zu ihr zu kommen und gab ihm Carlie. Dieser warf sie sich über die schultern und stellte sich neben Shizuko.

"Es war ein schöner Abend doch nun ist es für uns Zeit zu gehen. Ich hoffe wir werden uns bald wieder sehen."
Ihr Blick haftete nun auf Masaki."Ich bin mir sehr sicher sogar das wir zwei uns sehr bald wieder sehen werden."

Dann warf der Kleine Ninja einen Rauchbombe und die beiden verschwanden einfach.

tbc.:Weg! Halt ninja Like


Die Androiden ließen plötzlich ihre Waffen sinken und und vielen einfach um. Die Plastik Kappe an ihrem Schädel öffnete sich und ein Counter kam zum Vorschein. Rot und bedrolich zählte dieser abwärtz.

5
4
3
2
1

Kawummmmm

Mit einm Lautem Knall flog die Sushibar in die Luft. hier würde wohl keiner so schnell mehr essen. Die frage war nun haten es die anderen geschafft zu entkommen?


5.Acount von Katsu Yamanaki
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Iriku

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 18.09.10
Alter : 22
Ort : Dort wo ich bin

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Nov 09 2010, 18:49

Iriku sah sich um und blickte dann irritiert zu dem ganzen geschehen das sich abspielte. /Nein wieso? Wieso nur?!/
fragte sie sich und bekam leichte wut. Sie bemekrte Oni Nek's gefühle und aber konzentrierte sich nicht weiter auf das.
Ihr stieg langsam eine wut auf. Doch sie musste sich beherrschen. Sie musste. Auch weil sie rst jetz bemerkte das ihr ein roten punkt auf die stirn erschienen war. Sie spürte deutlich die wärme des Lasers auf die haut und sah zu Ken. /Hauptsache sie tun dir nichts.. oder Masaki-san .oder irgendjemandem.../ sie war leicht verwirrt des ganzen. Wieso hatte sie Carlie genommen? Was war an ihr so besonders das sie als geisel genommen werden musste? Vielleicht wusste Masaki ja mehr davon. Als nun die Roboter umfielen und der coudown lief wusste Iriku nur das sie möglichst viele für den not hätte retten sollen. "Grr.." knurrte sie vor sich und es erschienen schwarze grosse flügel auf ihrem Rücken. Sie sprang vor Ken, Luaan und die anderen damit sie so einen besseren schutz hätte bieten können. Ihre wut war angestiegen doch sie hoffte das Masaki doch die Bombe hätte stoppen können. Sie schloss sie flügel um die anderen und schütze so die meisten im Raum. Klar war si enun mit dem Rücken zur bombe aber es war ihr unwichtig solange sie die anderen einigermassen heil von der Bombe hätte rausbringen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ken Maruzaya

avatar

Anzahl der Beiträge : 48
Anmeldedatum : 12.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mi Nov 10 2010, 20:45

Masakin und Ken beobachteten die verwnadlungen von Mikoyami und Michiko aus dem Augenwinkel - beide waren zum kämpfen bereit. Bloß Takamaru schien es nicht zu verstehen... Er schien nicht zu verstehen, dass Masaki Gedanken lesen könne und, fals Shizuko Carlie töten würde, sie ihr eigenes Leben verwirkt hätte. Er schien für den Kampf ungeeignet... Ken hätte ihn am liebsten das Gesicht eingeschlagen, so angespannt war die junge Kendoka, doch es galt ersteinmal ein Problem zu beheben - Den Androiden, welcher Kota bedrohte.
Ken drehte sich rasch und durchborte den Schädel des Roboters mit einem Katana, ein zweites folgte durch seinen Bauch. Sie lächelte dann Kota kurz an und sah dann zu Shizuko.
Masaki ignorierte sie und konzentrierte sich auf den Kampf, als die zwei noch bestehenden Androiden explodierten und die komplette Theke und die zur Straße gewandte Wand des Ladens zerstörten. Im Chaos entkamen die Entführer, oder viel mehr einer der Entführer. Der übrig gebliebene Hinode-agent lag auf dem Boden und hielt sich die Schmerzenden Waden, mit den durchtrennten Archillissehen.
Ken rannte auf die Straße hinaus, kam aber enttäuscht wieder herein, da sie schon weg waren. Masaki hielt sich seinen blutenden linken Arm und wandte sich Takamaru zu. Er lächelte den Jungen an und begann zu sprechen.
"Anscheinend hast du es nicht verstanden? Ich kann Gedanken lesen und ich habe die von Shizuko Sango gelesen. Sie hätte Carlie nie getötet, denn dann hätte sie ihr Chef getötet.
Dann hob er seine rechte Hand und tätschelte ihn auf den Kopf.
"Ich bin schon seit 15 Jahren in diesem Krieg gegen die Ausbeutung von Mutanten. Ich habe Hikaru Hashi gegründet und bekämpfe seit meiner Jugend die Bösen. Denkst du, ich hätte Carlie in Gefahr gebracht? Du... musst noch ne menge lernen
sagte Masaki und seufzte.


zu groß:
 


~Theme~
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikoyami

avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 20

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 14 2010, 18:37

Michikio
Michiko griff nicht mehr an,blieb aber noch verwandelt.//Was soll ich tun???// plötzlich explodierte der Laden mit einem riesen Knall.Völlig geschockt griff sie River und flog mit ihr mehrere Meter in die Luft."omG!!!Alles ok?"

mikoyami
Mikoyami fühlte sich allein gelassen und hilflos.Sie wollte weiter kämpfen,blieb aber wie gelähmt stehen.Plötzlich flog der Laden in die Luft.Mit einem riesigen knall explodierte er.Als alles vorrüber war lag Mikoyami auf dem Boden als ob sie tot wär. sie hatte sich zurück verwandelt.ohne die Mutation wäre sie jetzt wohl tod.sie hatte das mädchen geschütz.Mikoyami war völlig erschöpft und schwach wegen der mutation und jetzt auch noch die Verletzungen von der Explosion.das war zu viel für eine zehnjährige. Sie blieb regungslos liegen.//keine Angst...ich bin bald wieder fit...mir wird kalt...//
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takamaru Yoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 25
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 14 2010, 19:02

Taka merkte schon was passieren würde als er merkte das die Dronen unheilvoll leichteten und River diese komische andeutung machte. Iriku legte auch schon ihre Flügel um sie alle, doch Taka wusste wie er die Explosion wenigstens etwas eindämmen kann. Er sprang aus den Flügeln von Iriku hervor landete direkt vor der Drone die direkt zu Iriku stand und dann explodiere auch schon alles. Taka hatte bei den vier verbleibenden Dronen je ein Vakuum erzeugt direkt vor der jeweiligen Drone und versuchte es so stark wie möglich zirkulieren zu lassen um die Explosionen einzudämmen.

"Verdammt, ich konnte nicht genügend Tiefdruck aufbauen...Scheiße!", dachte er verbittert. Er selbst ar direkt vor einer Explosion udn hielt mit seinen Händen der Luftzirkulation entgegen. Es war schmerzhaft, doch er konnte die Explosionen nicht vollständig aufhalten, es war zu schwer vier Vakuums gleichzeitg präzise zu steuern. Dann krachte es richtig. Taka wurde von der Druckwelle weggeschleudert doch er landete sanfter als andere. Er stand auf und schrie auf vor Schmerz, seine Hände waren verbrannt, er war zu nah an der Explosion gewesen. Seine Haut an seinen handflächen war fast vollständig weggebrannt, er krümmte sich vor schmerz, wenigstens hat Iriku nichts abbekommen. Vom laden selbst war nicht mehr viel übrig. Dann war Maskai auch noch neben ihm und hielt ihm eine Prädig, jetzt war das Mass voll, Gedanken lesen hin oder her, das ersetzte doch nicht logisches Denken.

"Aber das du mit deinem und Maruzaya-san´s Handeln alle anderen in Gefahr gebrach hast... war es das wert, Masaki-san, war es das wert?!", brüllte er ihn an. Vielleicht wären die Drohnen nicht explodiert wenn sie von anfang an ruhig geblieben wären, aber nein stattdessen haben sie alles nur noch schlimmer gemacht. Er sah sich um und entdecke Mikoyami, die total verletzt am Boden lag. Er drehte sich zu Masaki und sah ihn wütend an.

"Was es das wirklich wert?", fragte er ihn erneut und rannte zu Mikoyami. Er beugte sich zu ihr runter. Sie würde nicht sterben, dennoch übersteht man soetwas nicht einfach so, Mutation hin oder her. Selbst Taka als Level 4 Mutant hat einen hohen Preis bezahlt für seine Aktion.

"Verdammt... Youkai-san, bleibt stark, du packst das!", sagte er zu ihr und sah sich um, vielleicht war ja jemand hier der ihr helfen konnte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kota Oyamada

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 14 2010, 19:38

Für kota ging alles viel zu schnell. Wie es schien war die geisel nahme vorbei. Er hatte keine Ahnung wie er da nur wieder Rausgekommen war. Als die Androiden mit ihrem Count Down starteten war er einfach zusammen mit Luuan aus dem Fenster gesprunge. Alle schienen Heil aus dem laden gekommen zu sein oder doch nicht? Das kleine Mädchen mit den weißen haaren schien sich zurückverwandelt zu haben dch lag sie verletzt auf dem Boden. Schnell rannte er zu ihr und kniete sich hin.

"Zeigt mal her! Sie scheint nur schürfwunden zu haben."
Er griff in seine Tasche und holte eine flasche mit Desinfektions Mittel heraus. dazu auch einen lappen und den er sofort damit vesah. Er tupfte über ihre Wunden um diese zu desinfieziren.

"Sie scheint nichts ernstes zu haben auf dem ersten Blick. Allerdings kenn ich mich nicht mit den Wirkungsweisen von Mutationen aus daher würde ich empfehlen sie von einm Artzt untersuchen zu lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luaan Shiro

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 14 2010, 22:39

Die Geißelnahme war vorbei. Sie hatten die grüne Mutantin mitgenommen. Anscheinend war sie wichtig. Na ja, Luaan kannte sich mit all dem nicht aus und im Großen und Ganzen interessierte es ihn kaum. Er wusste nur, dass er sich vor dieser Frau hüten musste.
Plötzlich startete der Android einen Countdown und Kota und Luaan sprangen aus dem Fenster um Deckung zu suchen. Die ganze Sushi-Bar flog in die Luft und es blieb nicht mehr viel davon übrig. Luaan lugte rein, denn Kota war schon wieder drinnen zu dem weiß-haarigen Mädchen gerannt. Luaan sprang mit Leichtigkeit herein und sah ein Mädchen mit schwarzen Flügeln. Sie sah so aus wie Luaan in seiner Mutation, doch er hatte weiße Flügel. Er starrte das Mädchen eine Weile an, dann schüttelte er den Kopf und wendete sich ab. Luaan schaute sich um. Es war alles zerstört. Der kleine Junge mit den zwei verschiedenfarbigen Augen schrie den Ladenbesitzer an.
Was für ein Haufen...
Luaan war so einen Trubel nicht gewohnt. Und schon gar nicht war er soviele Mutanten auf einen Haufen gewohnt.
Ist es vorbei? Was war hier los?, fragte er in die Runde.
Natürlich war es vorbei. Luaan war nicht auf den Kopf gefallen, doch er wollte irgendwas sagen. Und natürlich erkannte er auch, dass eine Geißelnahme stattgefunden hatte. Aber irgendwas wollte er sagen.


| It's in your eyes, a color fadence |
| Looks like a new transition |
| The starting up and shaking your ground |
| Turning your head to see a new day calling |


Luaan macht
Luaan Spricht
Luaan Denkt


Weiterer Account von Itoe

Luaan's Theme Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
River Tam

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 14.10.10
Alter : 30
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 18 2010, 01:38

River versank in einer Welt aus durch die Explosion aufgewirbelten Staub, lautem Krach und viel Rauch. An der Stelle, wo die Sushi-Bar stand, waren nur noch qualmende Ruinen zu sehen.


Zuletzt von River Tam am So Nov 21 2010, 22:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 21 2010, 17:32

Wegen Unaktivität Post von "River Tam" versetzt.

Kann nun einfach weitergepotet werdem, als würde River nicht mehr da sein.
Nächter Post von Iriku, oder Ken.
Danach wie folgt.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Iriku

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 18.09.10
Alter : 22
Ort : Dort wo ich bin

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   So Nov 21 2010, 18:41

(ich mach weiter)


Iriku bemerkte das Taka weg sprang "Nein was tust du!" rief sie doch zu spät.
Taka konnte Iriku beschützen. Er schrie auf. Iriku störte das aufschreien und sie eilte zu ihm.
"Taka!" der kümmerte sich dann aber um die anderen.
Iriku bemerkte Luaan und kreutze seine blicke. //Wieso schaut er so?//
Iriku atmete Tief ein und mit einem Ruck zogen sich die Flügel wieder ein. Ihre wut war zwar nich weg
aber so wie es jetz stand wären doch eher die weissen flügen zum vorschein gekommen als die schwarzen.
Sie sah zu Ken und setze sich dann auf dem Boden. "..hmm.. Naja aufbauen wird kein problem sein" sie sah zum Sushi Laden und schüttelte den Kopf. "Hinode... Wir werden euch schon irgendwie schlagen" murmelte sie vor sich hin und legte ihre Händen an ihrem Gesicht.
Ihr war zum weinen zzumute. So viele Gefühle. So viele gedanken. Sie warzwar 17 jahre alt aber sie mochte nich soviel mithalten zu müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Nov 23 2010, 16:12

Es ist aber echt nicht schön River, wenn du alle anderen hier aufhälst.
Dann sag lieber bescheid, dass du gar nicht postest, als wenn tagelang der Post nicht vervollständigt wird. In dem Punkt muss man auch an die anderen User denken.

Da Ken ebenfalls nicht posten wird, da er zur Zeit viel um ide Ohren hat, wird dieser ebenfalls übersprungen.

Weiter machen! Very Happy


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Itoe Orikoro

avatar

Anzahl der Beiträge : 539
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Steefeld, RLP, Dütschland xD

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Nov 23 2010, 16:56

Also .. Ich will auch mal ebend was dazu sagen, auch wenn ich vielleicht nichts zu sagen hab. Natürlich ist es ärgerlich, aber ich meine.. Wenn man halt mal keine Zeit hat? RL geht vor oder nicht? Und ganz ehrlich. Die meisten die hier posten haben sowieso noch andere Acc's und ärgern sich kaum darüber, da sie mit den anderen beschäftigt sind. So geht es mir jedenfalls.
Wollt ich mal sagen. Ich find das mit der Frist beschissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikoyami

avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 20

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Di Nov 23 2010, 18:11

Ich misch mich jetzt auch mal ein.Mit der frist ist das wirklich etwas blöd.Manche Leute haben wirklich z.B. Schulstress und können deshalb viertage lang nicht posten.Da ist das mit der Frist wirklich unfair jetzt kommt das große ABER:Ich finde es aauch nicht ok so lange zeit nicht zu posten (ich mein waren schon 10 Tage9 denn dardurch werden alle Aufgehalten 8vorallem wenn so viele an einem Ort posten).Wir treffen uns in der Mitte:Das mit der Frist gilt nicht,aber wenn man längere Zeit nicht posten kann sollte man eben on kommen und sich abmelden ok?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Javier Crimson

avatar

Anzahl der Beiträge : 320
Anmeldedatum : 22.09.10
Alter : 26
Ort : Leipzig

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 25 2010, 09:54

Kann übersprungen werden. Miko ist dran.


"Reden" - "Denken" - "Andere"

- Theme-Song | Charakter-Profil -

Accounts: Javier Crimson & Shintaro Kenshiki & Takeru Yagami & Kazumai Gakuon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mikoyami

avatar

Anzahl der Beiträge : 198
Anmeldedatum : 14.09.10
Alter : 20

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 25 2010, 17:30

Mikoyami war am träumen.Sie sah sich ganz allein im dunkeln.//Hey wer ist das denn?Achso...das bin ja ich...so ist das halt...ich bin ganz allein.// Plötzlich hörte Mikoyami Stimmen.//wessen Stimme ist das?Hallo?wer ist da?// Langsam öffnete mikoyami die Augen.Sie sah Takamaru und einen fremden Jungen.Das Mädchen atmete schwer und hatte Schmerzen."L...Leuted...", krächzte sie.Mikoyami hatte Probleme überhaupt noch die augen offen zu halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Takamaru Yoshi

avatar

Anzahl der Beiträge : 194
Anmeldedatum : 16.10.10
Alter : 25
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 25 2010, 17:41

Taka sahs neben Mikoyami und sah zu wie der kleine Mann erste Hilfe leistete. Er war ihm schon dankbar dafür, aber es schien Mikoyami wirklich schlecht zu gehen. Generell gingen in Takamaru einige Dinge vor sich, er war wütend, sauer, verwirrt, fustiert alles auf einmal. Carlie wurde entführt, der Laden war ein Trümmerhaufen, seine Hände waren ebenfalls hinüber.

"Danke, kleiner Mann. Ganz ruhig, Youkai-san, alles wird wieder gut, das verspreche ich dir.", so sicher sich Takamaru auch anhörte zweifelte er doch sehr an seinen eigenen Worten. Er öffnete seine Jacke und rieß ein wenig Stoff von dem Unteren Ende ab und wickelte sie um seine verbrannten Hände. Seine Kräfte konnte er zwar noch nutzten, doch dienten seine Hände ihm schon als Hilfe und zum Manövrieren der Zirkulation, jetzt musste er das wohl frei Schnauze machen, was die Präzision seiner Kraft erheblich senkt. Er stand auf und sah Kota noch eine Weile beim verarzten zu, er machte sich wirklich Sorgen um Mikoyami.

"Sie muss in ein Krankenhaus, sie war schutzlos bei der Explosion.", sagte er laut, das war vielmehr an Masaki gerichtet. Er sah sich um. Dann entdeckte er River. Sie sollte er auch ausfindig machen, aber das war ihm gerade egal er hatte nur noch eins im Kopf.

"Ich werde Carlie suchen und retten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kota Oyamada

avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 25 2010, 18:17

Kota war fertig und hatte die kleine Verbunden und ihre Wunden gereinigt. Mehr konnte er in diesem Moment nicht tun. Er blikte sich um. Der Laden war komplet zerstört und die meisten standen orientierungslos rumm. Was konnte er tun? Der Junge neben ihm stand auf und wollte eine gewisse Carlie retten. Wahrscheinlich das Mädchen von eben das entführt wurde. Er blikte zu der kleinen die er verartztet hatte. Sie stammelte irgendwas aber eer konnte es nicht verstehehn. Das beste wird wohl sein wenn er bei ihr blieb und sie ins Krankenhaus brachte.

"Ok. Geh ichwerde mich um die kleine Kümmern."
er klang ziemlich selbst sicher doch war er sehr nervös. Sie schine nicht schwer zu sein das heißt er könnte sie wohl tragen..aber andererseits war sie ein Mutant der sich in ein riesieges Monster Verwandelte. Er zückte sein Handy.

"Ja hallo? Notruf zentrale? Ich brauche einen Krankenwagen..."
nach weniegen Minuten war der Wagen da und die Ärtzte luden Mikoyami auf. Er stieg mit ein um bei ihr zu sein wenn sie wach wurde. Komisch dabei kannten sie sich gar nicht. Der Wagen fuhr los und das direkt zum Kranken Haus.

Tbc.:Krankenhaus kota und Mikoyami
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Luaan Shiro

avatar

Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 21.10.10

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Nov 25 2010, 21:18

Luaan schaute sich um. Der kleine Mann der noch neben ihm gesessen hatte, kümmerte sich um eine verletzte Mutantin. Anscheinend rief er einen Krankenwagen, dann waren er und das Mädchen auch schon weg. Eigentlich wollte Luaan nur her kommen, um zu fragen, ob ihm geholfen werden kann. Aber daraus wurde ja erstmal nichts. Immernoch schaute er aus den Augenwinklen zu dem Mädchen, welches ebenfalls eine Engelsmutation hatte. Hier ging alles ganz schön drunter und drüber. Er hatte ebenfalls nicht damit gerechnet, dass etwas passieren konnte. Luaan schaute sich im Laden um. Alles war zertrümmert. Doch er machte sich Sorgen um die grüne Mutantin, auch wenn er sie nicht kannte.
Was wird jetzt mit der grünen Mutantin?
Er hatte schon gehört, wie der kleine Junge mit den verschiedenfarbigen Augen sagte, er werde sie retten. Aber Luaan glaubte nicht so recht daran. Trotzdem wollte er irgendwie helfen.


| It's in your eyes, a color fadence |
| Looks like a new transition |
| The starting up and shaking your ground |
| Turning your head to see a new day calling |


Luaan macht
Luaan Spricht
Luaan Denkt


Weiterer Account von Itoe

Luaan's Theme Song
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
River Tam

avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 14.10.10
Alter : 30
Ort : Halle

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Mo Nov 29 2010, 22:45

River wurde immernoch von Michiko in der Luft gehalten. "Klein wie Ameisen! Sind wir jetzt Vögel?"
Sie verfolgte das alles unter ihr mit großem Interesse. Trotz des Rauchs und Staubs entging River nichts. Auch nicht die zwei Personen, welche sich im Schutz des Rauches verdrückten.

Einen Augenblick später landeten River und ihre "Retterin" wieder auf dem Boden, etwas abseits von den Ruinen der Sushi-Bar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Iriku

avatar

Anzahl der Beiträge : 64
Anmeldedatum : 18.09.10
Alter : 22
Ort : Dort wo ich bin

BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   Do Dez 02 2010, 08:01

Iriku setze sich auf ein Teil der nöch übrig gebliebenen Wand ab und beobachtete weiterhin die Situation.
Ihr stieg erneut wut auf. Wie konnte Hinode bloss so falsch sein. Ihre Finger Nägel fingen wieder an zu wachsen und ihre Flügel kamen fast erneut zum vorschein was sie aber hindern konnte. Zu viele gefühle auf's mal.
Plötzlich stand sie auf und sah in die runde
"Wir müssen den von ihnen entführte Frau wieder zurückholen!" rief sie und lief dann richtung Masaki zu. "Bitte.. wir müssen sie doch irgenwie retten können"
Iriku's blick wurde sanft und unschuldig mit einem hauch an traurigkeit das doch sehr gross erschien.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)   

Nach oben Nach unten
 
すし; スシ - 東京 (Sushi-Tokyo)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tokyo Souls
» Emiko Kurosawa
» Tokyo Souls

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real-Life RPG :: InRPG :: Tokio - Stadt der vielen Gesichter :: Tokio - Stadtzentrum-
Gehe zu: